Firmenlauf: Lauf allein für den guten Zweck!

Sport Volksbank Vogtland spendet für jeden Teilnehmer 3 Euro

Plauen. 

Plauen. Die Coronapandemie hat vor allem den Sport böse ausgebremst. So musste der 9. Firmenlauf der Volksbank Vogtland eG, den die Genossenschaftsbank jährlich mit in Kooperation mit dem Kreissportbund Vogtland e.V. durchführt, abgesagt werden. Doch die Organisatoren suchten nach einem Weg, den Lauf virtuell auszurichten, um trotz der Absage Spenden für die Stiftung zur Hilfe krebskranker Kinder im Sächsischen Vogtland zu sammeln. Andreas Hostalka ist Vorstandsmitglied der Volksbank Vogtland und selbst begeisterter Läufer: "Wir rufen alle Laufbegeisterten auf, vom 19. August 2020 ab 0.01 Uhr bis zum 26. August 2020, 23:59 Uhr, einen Fünf-Kilometer-Lauf zu absolvieren und Bilder von sich oder der Laufstrecke auf unserer Facebook-Seite hochzuladen. Pro Läufer werden wir im Nachgang wie gewohnt 3 Euro an die Stiftung zur Hilfe krebskranker Kinder im Sächsischen Vogtland spenden", animiert Andreas Hostalka. Die "Beweisbilder" sind deshalb wichtig, damit die Bank jeden Läufer erfassen kann.

 

Immer mehr Vogtländer laufen hier mit

Als Hauptverantwortliche hatte Denise Schuh Ende August 2019 zusammen mit ihrem Team weit über 3.000 Teilnehmer aus 220 Unternehmen koordiniert. Weil der Ansturm auf das Laufevent immer größer wurde, sollte der 9. Firmenlauf in diesem Jahr vom Vogtlandstadion in die Innenstadt umziehen. Dieses Vorhaben behält man sich nun für nächstes Jahr vor. Die Genossenschaftsbank hofft in dieser Woche auf zahlreiche Teilnehmer am virtuellen Firmenlauf. Das Motto lautet: "Lauf allein für den guten Zweck!" Übrigens: Andreas Hostalka selbst wird sich am 26. August in einer kleinen Laufgruppe in notwendigem Sicherheitsabstand auf die geplante Firmenlaufrunde begeben. Weitere Informationen zum virtuellen Lauf gibt es auf der Facebook-Seite der Bank.