Fliegende Männer auf schnellen Bikes

Supercross Chemnitz Arena mit großem Wochenendprogramm

Am 30. November und 1. Dezember steht die Chemnitz Arena wieder Kopf. Über 20.000 Fans werden erwartet, wenn beim 10. Internationalen Einsiedler Supercross die besten amerikanischen und europäischen Crosser mit ihren Bikes durch die Lüfte fliegen und eine hohe Kunst in der Beherrschung von Tempo und "Luftkampf" demonstrieren. Auch Positionskämpfe am Boden von der feinen Sorte sind zu erwarten. Dazu braucht man eine gut funktionierende Motocross-Strecke in der Halle, die in dieser Woche für zwei Tage errichtet wird.

Die Chemnitz Arena ist bereit und die Elite in Chemnitz angereist

Dabei ist Dennis Ullrich aus deutscher Sicht in diesem Jahr kein Einzelkämpfer. Mit Marcus Schiffer hat er einen prominenten Mitstreiter. Am 30. September 2012 schrieb der 25-jährige Frechener Geschichte, als er zusammen mit Max Nagl und Ken Roczen erstmals für Deutschland das Motocross der Nationen, die Mannschafts-Weltmeisterschaft, gewann und das Trio darauf als ADAC Motorsportler des Jahres geehrt werden konnte.

Heiß ist die Truppe auf Chemnitz, der zweiten Station des "Supercross"

2012 nach Stuttgart und vor München und Dortmund. "Hier muss der Erfolg stehen - vor so einem Publikum wollen wir das Beste reißen", meinte in dieser Woche Weltmeister Schiffer. Hoffnung auf einen deutschen Erfolg dürfen sich die Fans in Chemnitz auch in der kleinen Klasse, der sogenannten SX2, machen. Hierbei hat der noch 19-jährige Dominique Thury aus Bad Schlema vom Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil ein echtes Heimspiel. Die Veranstaltung in der Chemnitz Arena beginnt am Freitagabend, 20 Uhr mit einem tollen Jubiläums-Opening und tags darauf zwei Stunden früher. Tickets gibt es unter 0371/38038380 oder im Internet unter www.supercross-chemnitz.de