• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Freibad will bald in die Saison starten

Vogtland Was der neue Pächter und seine Geschäftspartnerin im Waldbad Rodau vorhaben

Rodau. 

Rodau. Als Badegäste kennen sie das Rodauer Waldbad bereits. Jetzt wollen der neue Pächter André Schatz und seine Geschäftspartnerin Pia Mönnig die idyllisch gelegene Freizeiteinrichtung im Vogtland betreiben. Fast jeden Tag sind sie auf dem Freibadgelände anzutreffen, hantierten vor allem in der Gaststätte des Waldbades, die zuletzt als Imbiss betrieben wurde. "Es hatte durchs Dach reingeregnet", erklärt Schatz. Deshalb musste man die Decke erneuern. Die mit Holz verkleideten Wände des Innenraumes haben einen neuen Anstrich. Neu sind auch eine Kühltheke und die Eismaschine.

Gastronom wagt sich in berufliches Neuland

"Alles was das Bad betrifft, ist zwar neu für mich, aber mit Gastronomie kenne ich mich aus", berichtet der 45-Jährige. "Ich habe schon ein Eiscafé in Reichenbach gehabt, zehn Jahre waren es in der Kaffeerösterei in Plauen." Da sich André Schatz aber dem Freibad als solches widmen will, hat Pia Mönnig das Sagen im zukünftigen Gastrobetrieb namens "Heimathafen". Ein Treffpunkt, ein sicherer Hafen, das schwebt ihr vor. "Falafel, Baguette mit selbstgemachten Salaten, Waffeln und Kartoffelpuffer soll es geben", sagt die 28-Jährige. Fleisch wolle sie eher vermeiden. "Für Kinder gibt es Nudeln, Pommes und Wiener." Besonders freut sich Pia Mönnig auf das vegane Softeis, welches sie selbst herstellen will. Aus Mandel- und Hafermilch. Der jungen Frau schwebt eine Verkaufsstelle vor, die auch im Winter geöffnet hat. Dazu eine Poststelle, die man bereits angemeldet habe.

Kleiner Campingbereich auf dem Areal

Im Außengelände gibt es vier Stellplätze für Wohnmobile mit Stromanschluss, einen Grillplatz, wie bisher Beachvolleyball und Tischtennis sowie eine Spielecke für Kinder. Das Einmaleins für die technischen Anlagen des Freibads lernt André Schatz vom bisherigen Pächter. Dazu kommt ein Rettungsschwimmer. Bereit stehen ein Nichtschwimmerbecken mit Rutsche, ein Schwimmerbecken sowie für die Kleinsten ein Planschbecken. Für letzteres soll noch ein Sonnensegel zum Schutz der Kinder errichtet werden. Am 29. Mai soll das Waldbad Rodau voraussichtlich eröffnet werden.



Prospekte & Magazine