Freie Fahrt für Modellbahnen

Freizeit Uriges Flair in Vogtländischen Dorfstuben

Trieb. 

Trieb. Denkt Joachim Schneider an die Modellbahn- und Weihnachts-Ausstellung Ende vorigen Jahres in den Vogtländischen Dorfstuben zurück, wird ihm warm ums Herz. "Wir hatten drei Mal volles Haus." Kommendes Wochenende lädt der Vorsitzende des Heimatvereins Trieb-Schönau erneut in die Räume der ehemaligen Trieber Schule ein. Zwischen 13.30 und 17 Uhr ist die Schau letztmalig geöffnet.

An beiden Tagen können Familien die weihnachtliche Stimmung noch einmal mit allen Sinnen aufsaugen. Seit vielen Jahren ist das Tradition. Für Modellbahn-Fans gibt es einiges zu entdecken. Begleitet von stampfenden Geräuschen rattern die Züge der Gartenbahn unter andrem über Brücken. Die Gastgeber präsentieren mehrere Modellbahn-Anlagen verschiedener Spurweiten. Liebhaber von Puppenstuben und Miniatur-Karussells kommen ebenfalls auf ihre Kosten. Wer möchte, kann die kleinen Flitzer auf der Autorennbahn durch die Kurven jagen. Im Buchbasar darf nach Herzenslust gestöbert werden. Besonders gemütlich geht's in der urigen Hutzenstube zu. Gleich neben Uromas Wäsche wird fleißig geklöppelt und geschnitzt. Neben den beleuchteten Pyramiden kann man sich in geselliger Runde bei Kaffee und Gebäck niederlassen.

Zudem können sich die Knirpse kreativ betätigen oder sich in der Spielecke die Zeit vertreiben. Laut den Organisatoren wird es an Betreuungspersonal nicht fehlen. Erwachsene zahlen 2,50 Euro Eintritt. Kinder werden kostenlos eingelassen.