Freizeitpark Plohn öffnet wieder seine Tore

Ausflug Park startet fünf Wochen später als geplant in die Saison

Plohn. 

Plohn. Freunde des Freizeitparks Plohn sind happy. Endlich wieder Spaß und Action! Am gestrigen Mittwoch hat die Saison fünf Wochen später als geplant gestartet. Unter Hochdruck erarbeitete der Familienbetrieb ein Hygienekonzept, das Publikumsverkehr unter bestimmten Voraussetzungen möglich macht. Das Landratsamt gab nun grünes Licht. Da die Anzahl der Gäste, die gleichzeitig im Areal sein dürfen, begrenzt ist, wird der Ticketkauf im Onlineshop empfohlen. Inhaber von Dauerkarten werden jederzeit eingelassen.

Mindestabstände gelten auch in Fahrzeugen

In der fantasievollen Welt von Parkmaskottchen "Plohni" gelten in Zeiten von Corona besondere Regeln. So müssen in allen Innenbereichen Masken getragen werden. Überall sind Mindestabstände vorgeschrieben. Das gilt auch für die Fahrgeschäfte. Geöffnet ist täglich von 10 bis 17 Uhr.

Plusbus steuert Märchenpark-Haltestelle an

Mit dem Saisonstart im Freizeitpark wird auch die Bushaltestelle "Märchenpark Plohn" wieder bedient. Darüber informierte der Verkehrsverbund Vogtland (VVV). Die Buslenker fahren die Haltestelle der Plusbus-Linie 10 am Samstag und Sonntag sowie an den Feiertagen an. Fahrgäste können am heutigen Donnerstag (Himmelfahrt) erstmals in dieser Saison zusteigen. Laut VVV-Sprecherin Kerstin Büttner haben Reisende, die aus Richtung Dresden mit dem Regionalexpress unterwegs sind, entsprechende Umsteigemöglichkeiten mit Anschluss an den Plusbus nach Plohn.

Pendeln zur Talsperre wieder möglich

Am Vatertag rollen erstmals auch wieder Saison-Busse an die Talsperre Pöhl. Sie pendeln ebenfalls an den Wochenenden und an Feiertagen zwischen Plauen, Barthmühle, Jocketa und Helmsgrün. Konkrete Informationen zu den Fahrplänen gibt es hier oder bei der Tourismus- und Verkehrszentrale Vogtland (Tel. 03744 19449).