Frieden ist das, was unsere Gesellschaft braucht!

Neujahrsempfang Vogtländische CDU hat sich auf das Wahljahr eingeschworen

Plauen. 

Plauen. "Suche Frieden und jage ihm nach! Die Jahreslosung für 2019 bringt es auf den Punkt, was unsere Gesellschaft braucht. Frieden." Mit diesen Worten hatte der vogtländische Landtagsabgeordnete CDU-Kreisvorsitzende Sören Voigt den Neujahrsempfang seiner Partei eröffnet.

Die 450 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Ehrenamt durften Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer begrüßen. Die Union und ihre Redner hatten mit Blick auf die Landtagswahlen noch einmal Schwerpunkte gesetzt in Sachen Bildung, Innere Sicherheit, Digitalisierung, Ländlicher Raum. Das eigentlich Positive aber nahm man im Vogtland bereits vor dem Jahreswechsel wahr. Denn inzwischen dürfen die Vogtländer nicht nur sagen, dass es in den vergangenen Jahren eine Leuchtturmpolitik gegeben hat. "Ich bin sehr froh, dass es unsere Region geschafft hat in vielerlei Hinsicht ein eigenes Profil zu entwickeln, wodurch man uns Vogtländern zuhört und das auch durch das Handeln der Politik in Berlin und Dresden zum Ausdruck kommt", stellte Sören Voigt gegenüber BLICK im Nachgang des Empfangs fest.

bürgerliches Engagement und schnelles Internet

Ihr kommunales Wahlprogramm will die CDU Vogtland am 1. Februar beschließen. Darin schlägt die Union die Einführung eines "Vogtland-Euro" vor. Sören Voigt erläutert: "Mit einem Euro je Einwohner im Haushalt des Vogtlandkreises soll der Einstieg in ein Programm geschaffen werden, um bürgerliches, gesellschaftliches Engagement zu unterstützen." Außerdem steht die Forderung drin: Jeder Vogtländer muss künftig Zugang zu schnellem Internet haben.