FSV: In Plauen wird der Saisonauftakt geprobt

Fussball VFC Plauen empfängt am Samstag den Drittligisten FSV Zwickau

fsv-in-plauen-wird-der-saisonauftakt-geprobt
Zwickaus Kapitän Toni Wachsmuth (li.) und Kai Zimmermann (rechts, VFC) spielen das letzte Mal gegeneinander. Foto: Oliver Orgs/PB Repert

Plauen/Zwickau. Ein scharfes Abschiedsspiel gibt es nur ganz selten. Deshalb bereitet man sich beim FSV Zwickau als auch beim VFC Plauen sehr intensiv auf kommenden Samstag vor. Im Vogtlandstadion in Plauen sollen eigentlich "nur" Marian Unger und Robert Paul (beide vom FSV Zwickau zum VFC) sowie Kai Zimmermann, Falk Schindler und Tommy Färber (VFC, alle Laufbahnende) verabschiedet werden.

Plauener bisher sehr erfolgreich

Da aber Zwickau bereits eine Woche später zum Saisonauftakt in der 3. Liga beim Chemnitzer FC antreten muss, wird die Partie in Plauen zur Generalprobe. Zusätzliche Würze bringt der neue Konkurrenzkampf beim VFC in diesen Fußballtest. Die Plauener schossen in den ersten fünf Vorbereitungsspielen gegen unterklassige Gegner 33 Tore.

"Wenn sich alle 21 Spieler im Kader Hoffnungen machen auf einen Platz in der Stamm-Elf, dann kann das nur gut sein für den Verein", nickt Trainer Nico Quade zustimmend. Der Oberligist will sich nicht verstecken. Anstoß ist im Vogtlandstadion am Samstag, 14 Uhr.