• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Für mehr Durchblick im Tarifdschungel

Energiemarkt Expertin gibt Tipps zum Schutz vor Preiserhöhungen

Auerbach. 

Auerbach. Seit Wochen befindet sich der Energiemarkt in Turbulenzen. Hauseigentümer und Mieter rechnen mit weiteren Preissteigerungen in der Energie-Wirtschaft und höheren Rechnungen, auch beim Strom. Um einen günstigeren Energieversorger zu finden, nutzen etliche Verbraucher Online-Vergleichsplattformen. Beratungsstellen-Leiterin Heike Teubner von der Auerbacher Verbraucherzentrale hat zum Thema einige Informationen und Tipps für Verbraucher parat, um den besten Preis auf der Rechnung zu erzielen.

Vergleich ist auch beim Strom oft hilfreich

"Beachten sollten Verbraucher das Problem, dass oft nicht die aktuell gültigen Preise hinterlegt sind und viele regionale Energieversorger gar nicht auftauchen." Hilfreich sei beim Thema Energie ein Vergleich ohne Bonus-Zahlungen. "Boni und Prämien beziehen sich unter Umständen nicht auf die gesamte Vertragslaufzeit und spiegeln damit nicht den tatsächlichen Energiepreis wider."

Blick ins Kleingedruckte bei der Energieversorgung lohnt sich

Wichtig bei der Auswahl des künftigen Energielieferanten sei auch ein Blick ins Kleingedruckte, um Probleme beim Vertrag zu vermeiden. Informationen zu Laufzeit, Kündigungsmöglichkeiten und Erreichbarkeit sollten bei der Entscheidung unbedingt eine Rolle spielen. Kündigt der bisherige Energieanbieter eine Preiserhöhung an, ist laut Teubner eine außerordentliche Kündigung des Vertrags möglich und ein neuer Anbieter kann gesucht werden.

Weitere Informationen rund um das Thema Strom, Energie, Erneuerbare Energien und Möglichkeiten der Telefonischen Beratung oder Persönlichen Energieberatung bietet die Verbraucherzentrale Sachsen online.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!