Göltzschtalgalerie Nicolaikirche heißt in Auerbach wieder willkommen

öffnung Ausstellung kann unter bestimmten Regeln besucht werden

Auerbach. 

Auerbach. "Wir freuen uns, die Ausstellung "Vormals weißes Blatt" von drei Mitgliedern des Kunstvereins Kunsthalle Vogtland wieder zeigen zu dürfen", sagt Romy Hartwig. Sie ist die Leiterin der Göltzschtalgalerie Nicolaikirche in Auerbach und heißt jetzt zusammen mit ihrem Team wieder Besucher willkommen.

Zu sehen sind Gemälde und Skulpturen von Chris Blechschmit, Grafik und Skulpturen von Jörg Halsema sowie Gedichte und Collagen von Frank Lorenz.

Die derzeitige Ausstellung wurde aufgrund der verordneten Schließung der Einrichtung wegen des neuartigen Corona-Virus verlängert und kann nun zu vorerst folgenden Zeiten besichtigt werden: Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Samstag, jeweils von 11 bis 15 Uhr.

Besuch nur unter strengen Hygieneregeln

"Selbstverständlich haben wir alle Vorkehrungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie getroffen", teilt Romy Hartwig mit. Dazu gehört das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Die Betrachtung der Ausstellung ist nach dem vorgegeben Leitsystem und Abstandsregeln gelenkt. Ein gleichzeitiger Aufenthalt von Gästen in der Ausstellung ist auf insgesamt acht Personen beschränkt, wobei die Aufenthaltszeit auf maximal 60 Minuten begrenzt und der letzter Einlass um 14 Uhr ist. Am Eingang zur Ausstellung steht Händedesinfektion zur Verfügung. Besucher mit Erkältungssymptomen haben keinen Zutritt.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!