Ganz Grünbach steht Kopf

Party Ab morgen vier Tage Kirmes

ganz-gruenbach-steht-kopf
Zur Grünbacher Kirmes ist der Eintritt frei.Foto: Karsten Repert/Archiv

Grünbach. Keine Frage: In Grünbach herrscht Ausnahmezustand. Die Kirmes wird hier vier Tage lang gefeiert. Vom 4. bis 7. August gibt es Livemusik sowie Fahrgeschäfte, Losbuden und Hüpfburg. An der Schießbude oder beim Torwandschießen können Besucher ihre Geschicklichkeit testen.

Auch das Ponyreiten, welches vom Grünbacher Reit- und Fahrverein e. V. organisiert wird, sorgt für Abwechslung. Das Festzelt verwandelt sich am Nachmittag in die größte "Cafeteria des Vogtlandes". Zur Blasmusik der Kapelle "Junges Egerland" schmeckt der frisch gebackene Kirmeskuchen besonders lecker. Genießer einer deftigeren Küche kommen auch auf ihre Kosten, denn Imbissstände bieten Bratwürste, Fischsemmeln, Steaks, Bambes und anderes an. Eis und Zuckerwatte finden sich natürlich auch.

Im Kaffezelt die Seele baumeln lassen

Der Gottesdienst am Sonntag im Festzelt ab 10 Uhr bildet den Auftakt des dritten Kirmestages. Um 13 Uhr beginnt der Kräutertag des Kultur- und Heimatvereins in der Grünbacher Turnhalle. Allerlei Wissenswertes über die Natur wird vermittelt und man kann Pflege-, Heil- und Genussmittel aus der Region kaufen. Auch der Baby- und Kinderbasar lädt zum Stöbern und Kaufen ein.

Ab 14 Uhr kann jeder Besucher im "Kaffeezelt" die Seele baumeln lassen oder zu den Melodien der "Dreiländereck Musikanten" das Tanzbein schwingen.

Ein Höhepunkt der Kirmes erwartet die Gäste am Sonntag, wenn um 19.30 Uhr der 1. Grünbacher Cover-Kracher, ein Musikprogramm von Grünbachern, startet. Am Montag lädt ab 20 Uhr "OB-Live" zur Abschlussparty ein. Mit Musik, Tanz und Partystimmung wird die Kirmes am frühen Dienstag ihren Ausklang finden. Neben all dem gibt es außerdem an allen Tagen sportliche Aktivitäten.