Ganz traurige Nachricht: Das Vogtland trauert um Theo

Nachruf Für Unternehmer und den ehemaligen IHK-Präsident Theodor Kiessling

Falkenstein/Auerbach. 

Falkenstein/Auerbach. Sein Handschlag galt wie eine Unterschrift! Jetzt hat Theodor "Theo" Kiessling unsere Welt verlassen. Der Unternehmer - geboren am 10. September 1954 - ist im Alter von 69 Jahren am vergangenen Freitag nach langer, schwerer Krankheit eingeschlafen. Mit seiner Familie trauert das ganze Vogtland. Denn Theodor Kiessling hat für seine Heimat viel mehr Zeit und Kraft geopfert, als man hätte erwarten dürfen. Ein Rückblick...

 

Wahnsinn: Seit 1889 haben die Eisen-Kiesslings Erfolg!

 

Theo war der "fünfte" Theodor, der als Unternehmenslenker in der Familiendynastie das seit April 1889 als Eisenhandlung eingetragene Unternehmen mit Erfolg leitete. Ab April 1989, zum 100. Firmengründungsjubiläum konnte wieder vollkommen privatwirtschaftlich gearbeitet werden. Wie eine Lokomotive zog Theodor Kiessling den Karren. "Eisen- Kiessling" war einer der ersten Betriebe in der DDR, die noch vor der politischen Wende diesen Schritt gehen konnten. Natürlich: Theo war einer der engagierten Unternehmer im Herbst 1989, meldete sich auf Demonstrationen zu Wort, saß am "Runden Tisch". 1996: Der Hallenneubau im Industriegebiet der Kreisstadt Auerbach mit 1.600 Quadratmetern Verkaufsfläche, modernem Lager und Büros wurde zum Quantensprung. Bereits frühzeitig erfolgte intern die Weichenstellung zur Firmennachfolge. 2009: Sein Sohn Theodor der 6. stieg in das Unternehmen ein und ist inzwischen alleiniger Geschäftsführer.

 

Ehrbar, zuverlässig, gebildet, diszipliniert: Das war Theo

 

Theo war ein absolut ehrbarer Kaufmann. Einer, von der alten Schule. Zuverlässig, gebildet, diszipliniert. Sein Rat war gefragt. Das Wort von Theo hatte Gewicht. Über Jahrzehnte. Theo galt als greifbares Vorbild. Sein enormes ehrenamtliches Engagement als Stadtrat in seiner Heimatstadt Falkenstein und besonders in der IHK Regionalkammer Plauen-Vogtland machten ihn zu einem Vorzeigeunternehmer. Nicht nur Geld verdienen. Auch was zurückgeben. Für die Region, in der wir alle leben, da sein. Das wollte Theo.

 

Ein väterlicher Freund

 

Theodor Kiessling war Vorsitzender des Einzelhandelsausschusses in Plauen, später des Großhandelsausschusses in Chemnitz. Als langjähriger Vizepräsident in Plauen und Chemnitz, später Präsident in Plauen und die letzten Jahre Ehrenpräsident galt Theodor Kiessling als Institution in der Industrie- und Handelskammer. Michael Barth, heute Geschäftsführer des Zweckverbandes ÖPNV Vogtland, erinnert sich an die gemeinsame Zeit. "Für mich war Theo ein väterlicher Freund, dem ich sehr viel zu verdanken habe. Die Gespräche mit ihm werden nicht nur mir, sondern auch sehr vielen Menschen fehlen", ist sich der frühere Geschäftsführer der IHK Regionalkammer Plauen-Vogtland sicher.

 

Diesen vogtländischen Unternehmer hatten wirklich alle lieb

 

Theodor Kiessling hat in der Region Spuren hinterlassen, weil er stets aktiver Ansprechpartner in allen regionalwirtschaftlichen Belangen war. Für sein Wirken erhielt er den Sächsischen Verdienstorden sowie die IHK-Ehrennadel in Gold. Was aber noch viel mehr zählt: Theodor Kiessling hat es als einer der ganz wenigen Unternehmer geschafft, zeitlebens bei den Geschäftsleuten, aber auch bei den Mitarbeitenden in den Betrieben und im eigenen Unternehmen beliebt zu sein. Hier geht's zur Würdigung durch die IHK

 

 

  Newsletter abonnieren

Euer News-Tipp an die Redaktion