Ganz wichtiges Spiel für SV 04

Handball Oberlosa will in Freiberg den ersten Auswärtssieg

Oberlosa will den ersten Auswärtssieg. In der Mitteldeutschen Handball-Oberliga tritt der SV 04 am heutigen Samstag, 20 Uhr bei der HSG Freiberg an. Das Spiel ist im Abstiegskampf von enormer Bedeutung. Weil es in der Mitteldeutschen Oberliga diese Saison kein "Fallobst" gibt, ist der SV 04 Oberlosa trotz passabler Punktausbeute durchgereicht worden. Als Tabellenzwölfter belegen die Plauener mit 7:11 Punkten derzeit den ersten Abstiegsplatz. Noch schlechter dran ist Gastgeber Freiberg (4:14) als Vorletzter. Eine Heimniederlage würde die Bergstädter noch zusätzlich in Bedrängnis bringen.

SV-Trainer Jörg Grüner sagte es vor Saisonbeginn: "Wir dürfen im Saisonverlauf nicht stehen bleiben." Entwickelt hat sich der SV 04 trotz verletzungsbedingter Rückschläge in den Heimspielen hervorragend. Zu Hause gab es keine Niederlage und 6:2 Punkte. Auswärts aber überraschte Oberlosa nur beim 26:26-Unentschieden in Hermsdorf. "Diesen Schritt müssen wir jetzt gehen. Wir müssen lernen, auch auswärts etwas zu reißen", weiß SV-Manager Rico Michael. Der angeknockte Gegner ist kreuzgefährlich. Das macht die Aufgabe zwar noch schwerer, gleichzeitig stehen die Oberlosaer Chancen sehr gut. Freiberg rockte im Vorjahr mit seiner atemberaubenden Spielweise und 1.117 Torerfolgen die Liga. Von den durchschnittlich 43 erzielten Treffern ist man jetzt (aktuell 33,88 pro Spiel) weit entfernt. kare