Gedenkveranstaltung erinnert an Flucht und Vertreibung

Bund der Vertriebenen Zeitreise in alte Heimat

gedenkveranstaltung-erinnert-an-flucht-und-vertreibung
Foto: Lalocracio/Getty Images/iStockphoto

Rebesgrün/Trieb. Ihre ursprünglichen Heimatorte liegen in Ostpreußen, Pommern, Schlesien oder im Sudetenland. Die Mitglieder vom Bund der Vertriebenen (BdV) des Vogtlandkreises begehen am 23. Juni den deutschlandweiten Gedenktag an Flucht und Vertreibung.

"Zum Tag der Heimat" wird nach Trieb in den Gasthof Schneider eingeladen. Laut Herbert Gall - er ist der Vorsitzende des BdV/ Vogtland - wird der Plauener Landtagsabgeordnete Frank Heidan (CDU) die Festrede halten. Gäste, die sich für die Veranstaltung interessieren, sind willkommen. Aus Platzgründen sollten sie sich jedoch vorher anmelden.

Der BdV (Tel. 03744/81785) hat sein Büro im ehemaligen Rebesgrüner Rathaus. Dort können Besucher auch Dokumente einsehen und sich über aktuelle Projekte der Vertriebenen informieren. Kommenden Dienstag reist eine Abordnung aus den Reihen des BdV zur Gedenkveranstaltung im Sächsischen Landtag.