• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Gefahrguteinsatz legt B92 bei Plauen lahm - Zeugen gesucht

Blaulicht Gefahrgutstoffe an viel befahrener Bundesstraße abgestellt

Plauen. 

Plauen. Am Donnerstagvormittag kam es zu einem Großeinsatz für den Gefahrgutzug aus Plauen, dem Fachberater für Gefahrgut, Rettungsdienst und der Polizei auf der Elsterberger Straße.

Gefahrgutstoffe an Bundesstraße abgestellt

Unbekannte stellten an der viel befahrenen Bundesstraße ein Fass mit Gefahrstoffen ab. Anscheinend bemerkte dies ein Zeuge und alarmierten die Feuerwehr und Polizei. Diese rückten mit einem Großaufgebot an. Da der Gefahrstoff unbekannt ist, müssen Feuerwehrkameraden mit Spezialanzügen den Gefahrstoff erkunden. Sogenannte Chemikalienschutzanzüge kommen zum Einsatz. Danach werden die Kameraden einer Dekontamination unterzogen. Der Einsatz dauert aktuell noch an. Die B92 ist aktuell voll gesperrt.

Update der Polizei vom 1. Oktober

Die Feuerwehr stellte das Fass am Donnerstagvormittag an der Bundesstraße in der Nähe einer Bahnstrecke fest und informierte daraufhin die Bundespolizei und das Polizeirevier Plauen. Auch der Gefahrstoffzug der Feuerwehr kam zum Einsatz. Es handelte sich um ein mit der Stoffnummer 3082 - einen umweltgefährdenden Stoff - gekennzeichnetes Fass. Da Hitzeentwicklung auf den Behälter zu einer Explosion führen könnte, wurde die Örtlichkeit weiträumig abgesperrt. Weiterhin bestand die Gefahr, dass giftige Dämpfe entweichen und ins Erdreich oder Wohngebäude gelangen könnten. Erst nach etwa vier Stunden konnte das Fass durch eine Fachfirma geborgen und die Bundesstraße anschließend wieder freigegeben werden. In Zusammenarbeit mit den Landratsamt und der Umweltbehörde ermittelt die Polizei nun wegen des Tatbestands der Umweltgefährdung.

Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen und fragt: "Wer kann Angaben zu Personen machen, die sich in der Nähe der Örtlichkeit aufhielten und möglicherweise das Fass illegal entsorgt haben. Können Sie Angaben zu einem Fahrzeug machen, mit dem das Fass eventuell transportiert wurde?" Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier in Plauen unter 03741 140.