Gemeinsam kickt es sich besser

Freizeit Auerbacher Lebenshilfe bereitet mit Sponsoren Fußball-Turnier vor

gemeinsam-kickt-es-sich-besser
CDU-Landtagsabgeordneter Sören Voigt (li.) kickt mit den Fußballern der Auerbacher Lebenshilfe auf dem Kunstrasenplatz im Waldpark Grünheide. Foto: Thomas Voigt

Grünheide. Während die Fußballwelt in diesen Tagen gespannt nach Russland schaut, bereitet die Auerbacher Lebenshilfe ein eigenes Turnier vor. Am Mittwoch trafen sich die Kicker im Trainingsgelände Waldpark Grünheide. Vor Ort trat auch CDU-Landtagsabgeordneter Sören Voigt gegen den Ball. In der Pause übergab er gemeinsam mit Jürgen Petzold im Namen der Erfal-Stiftung einen symbolischen Scheck in Höhe von 500 Euro. Das Geld können die Organisatoren des Turniers gut gebrauchen, weiß Lebenshilfe-Sprecher Bernd Schädlich. "Am 25. August treten acht Teams im Auerbacher Hofau-Park gegeneinander an." In den Mannschaften kommen Menschen in gemischten Teams mit und ohne Handicap zum Einsatz.

 

Im Falle von Regen geht es in die Halle

 

Es ist mittlerweile das dritte Turnier dieser Art. Unter anderem reisen Teilnehmer aus Borna, Großenhain und Döbeln an. Erstmals sind die Fußballer vom Diakonischen Werk Westsachsen aus St. Egidien dabei. Neben den Gastgebern, die auch Titelverteidiger sind, kämpft zudem eine Mannschaft der Reichenbacher Lebenshilfe um den Turniersieg. Nicht zufällig wird das Ganze im Hofau-Park unweit des Auerbacher Stadtzentrums ausgetragen. "Wir wollen Begegnungen schaffen", blickte Schädlich voraus.

"Alle, die Lust haben, zuzuschauen, sind herzlich eingeladen." Die Initiatoren bereiten Mitmachangebote für die ganze Familie vor. Falls das Wetter nicht mitspielt, wird das Turnier (Beginn 12 Uhr) in die neue Auerbacher Sporthalle verlegt. "Ohne Sponsoren, die von unserer Idee überzeugt sind, wäre das alles nicht möglich."