• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Gesuchter Tscheche geht Beamten ins Netz

Polizei Gegen 44-Jährigen liegen vier Haftbefehle vor

Oelsnitz. 

Oelsnitz. Am gestrigen Sonntagnachmittag ging der Bundespolizei bei einer Kontrolle auf der B 92 ein Mann ins Netz, gegen den insgesamt vier Haftbefehle vorliegen. Der 44-Jährige war mit einem VW Passat in Oelsnitz unterwegs.

Die Überprüfung seiner Person ergab, dass der Tscheche zum einen vom Amtsgericht Tirschenreuth wegen eines besonders schweren Fall des Diebstahls 2016 zu einer Geldstrafe von 150 Tagessätzen zu je 15 Euro und zum anderen vom Amtsgericht Weiden 2017 wegen Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz zu einer Geldstrafe von 40 Tagessätzen zu je 10 Euro verurteilt worden war. Zusätzlich liegen gegen den Mann zwei Untersuchungshaftbefehle bayrischer Amtsgerichte wegen mehrfachen Diebstahls vor.

Die von dem Mann zu zahlende Summe beläuft sich auf insgesamt 2.615 Euro. Da er diese auch nicht vor Ort bezahlen konnte, muss er nun nach Informationen der Polizei eine Ersatzfreiheitsstrafe von 187 Tagen verbüßen. Die Beamten fuhren ihn deshalb in die Justizvollzugsanstalt Zwickau. Dort wird er heute einem Ermittlungsrichter vorgeführt.



Prospekte