Gigantische Hindernis-Parcours in der Auerbacher Schloss-Arena

Premiere Teams sammeln "Göltzschtaler"

Auerbach. 

Auerbach. Das gab es noch nie zum Göltzschtal-Aktiv-Tag. Am 11. September startet ab 12 Uhr in der Schloss-Arena der Göltzschtal Gladiator Wettbewerb. Sportkoordinatorin Claudia Minz kündigte spannende Duelle auf einem gigantischen, aufblasbaren Hindernisparcours an. Angelehnt ist das Ganze an die bekannte TV-Show "Ninja Warrior". Mit dem Lengenfelder Yannik Schmalfuß präsentiert sich ein ehemaliger Kandidat des Spektakels.

 

Rodewisch, Falkenstein und Ellefeld treten an

Die Teams gehen in Vertretung ihrer jeweiligen Göltzschtal-Kommunen an den Start. Neben Auerbach treten Rodewisch, Falkenstein und Ellefeld an. Eine Mannschaft besteht aus vier Spielern.

 

Für Interessenten:

Wer Lust hat, kann sich noch anmelden. Letztlich kämpfen alle für ein gemeinsames Ziel. Im Wettbewerb sammeln die Starter "Göltzschtaler" für den guten Zweck. Sponsoren der Region wandeln die erkämpften Taler in eine Geldspende um. Profitieren sollen junge Leute aus schwierigen familiären Verhältnissen. Für eine sozialpädagogische Einrichtung in Rodewisch soll eine dringend benötigte Fahrrad-Garage realisiert werden. Anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Mittelzentralen Städteverbundes wird rund um die Arena einiges geboten. Besucher erleben unter anderem ein Bühnenprogramm auf dem Wernesgrüner Showtruck. Im Park gegenüber der Sporthalle präsentieren sich verschiedene Vereine. Vorbereitet sind Mitmach-Aktionen. Viel Spaß und Action versprechen Kletterwand, E-Mobile-Strecke und Bungee Run. Außerdem stehen der Staffellauf der Schulen und der Grenzland-Radmarathon auf dem Programm.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!