• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Glätte und Schnee: Verletzter nach Frontalcrash in Limbach

Blaulicht 61-jähriger verletzt im Krankenhaus

Limbach. 

Limbach. Es kam zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei verletzten Verkehrsteilnehmern am Donnerstagvormittag gegen 10.30 Uhr auf der Netzschkauerstraße zwischen Limbach und Lauschgrün. Ausgangs einer Doppelkurve kurz nach dem Lauschgrün kollidierten ein Ford Fiesta und ein VW Polo frontal. Der Aufprall war so heftig, dass der Fahrer des Ford und der Fahrer des VW in ihren Fahrzeugen verletzt wurden. Umgehend wurde die Feuerwehren aus Limbach, Buchwald und Reimersgrün, der Rettungsdienst sowie Notarzt und Polizei zur Einsatzstelle gerufen.

Straße für 2 Stunden gesperrt

Die Kameraden mussten zudem auslaufende Betriebsmittel aufbinden und die Batterien der Fahrzeuge abklemmen. Zum Unfallzeitpunkt schneite es stark und die Straße war vereist. Ob dies die Unfallursache ist, muss nun die Polizei ermitteln. Die blieb für 2 Stunden gesperrt. Beide Fahrzeuge haben einen Totalschaden und mussten abgeschleppt werden. Die Schadenhöhe ist noch nicht bekannt.

Auch in anderen Teilen Sachsens kam es heute zu Glätte-Unfällen: In Schönheide und Wüstenbrand resultierten aus Eis und Schnee einige Verkehrsbehinderungen. 

Fünfstelliger Sachschaden entstand durch den Unfall

Bei dem Unfall entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 15.000 Euro.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!