Glücklich angekommen im Hotel Alexandra

Jobsuche 50 Bewerbungen der zweifachen Mutter waren vergeblich

gluecklich-angekommen-im-hotel-alexandra
Nadine Grasselt ist zweifache Mutter und als Hausdame auch auf Arbeit glücklich. Foto: Karsten Repert

Plauen. Nadine Grasselt ist 34 Jahre, alleinerziehende Mutter und die Plauenerin hat keinen Beruf gelernt. Auf ihre beiden Söhne Justin (14 Jahre) und Luca (5) ist sie natürlich stolz. "Und jetzt bin ich unglaublich froh, endlich wieder einen Job gefunden zu haben", erzählt die Hausdame.

Getroffen hat sie der BLICK-Reporter im Hotel Alexandra, wo Nadine Grasselt im Service tätig ist. "Ich wurde früh schwanger, habe mich fürs Kind entschieden und danach habe ich der Kinder wegen Schwierigkeiten bekommen, Arbeit zu finden", berichtet Nadine.

50 Bewerbungen habe sie geschrieben. "Viele Unternehmen haben abgesagt, ohne mich kennenzulernen." Im Hotel Alexandra war das anders. Hier führen die Geschwister Alexandra und Dieter Glied den Familienbetrieb der verstorbenen Eltern so weiter, wie es Mama und Papa wollten.

Vor 25 Jahren eröffnete das Hotel mit 70 Zimmern, zwei Suiten und 125 Betten neu. Ursprünglich erbaut wurde das heutige Vier-Sterne-Haus vor 166 Jahren von Carl August Deil. Denn von der Bahnhofstraße aus war es nur ein Katzensprung hinauf zur revolutionären Bahnlinie Leipzig-Plauen-Hof. Diesen Charme von damals leben die 30 Mitarbeiter weiter.

Das Hotel ist eines der ganz wenigen Überbleibsel aus den Jahren um 1851. Unternehmerin Alexandra Glied findet: "Wenn man sich in heutiger Zeit über die Schnelllebigkeit beschwert, aber nicht an den Werten unserer Eltern festhält, muss man sich nicht wundern. Wer auf Arbeit eine Familie hat, der hat mehr vom Leben." Und das gilt nun auch für Mutter Nadine.