Greift Auerbach jetzt die Großen an?

Fußball Nächste Gegner Zwickau und Dynamo

Obenauf ist derzeit der VfB Auerbach. Nach einem Fehlstart zu Saisonbeginn kam mit Marcel Schlosser die Wende. Der Fußball-Regionalligist holte mit ihm in zehn Spielen 20 Punkte - eine tolle Quote. Zuvor brachte es der VfB in drei Begegnungen auf einen Punkt. "Das hat nicht nur mit Marcel Schlosser zu tun, dass es jetzt so gut läuft", betont Manager Volkhardt Kramer. Trainer Michael Hiemisch hat ein gutes Händchen. Stürmer Marcel Schuch trifft wieder. Torwart Maik Ebersbach hält zuverlässig. Der VfB Auerbach ist also gerüstet für die beiden großen Spiele. An diesem Sonntag (Anstoß 13.30 Uhr) geht es in der Meisterschaft zum FSV Zwickau.

Nächste Woche (15. November, 16 Uhr) empfängt der VfB Auerbach im Sachsenpokal-Viertelfinale Dynamo Dresden. Das Stadion ist ausverkauft, das Spiel wird vom MDR-Fernsehen live übertragen. Manager Volkhardt Kramer ruft die Fans auf: "Persönliche Beleidigungen und Beschimpfungen, die unwürdig im Umgang mit Menschen sind, darf es im VfB-Stadion nicht geben. Wir sollten uns gegenseitig daran erinnern, wenn es dem Nachbarn auf der Tribüne mal nicht gelingt, dieses Grundprinzip der Fairness zu beachten." Zuletzt schossen ein paar VfB-Fans über das Ziel hinaus. kare