Großbrand in Mühltroff: 80 Feuerwehrleute kämpfen gegen die Flammen

Feuer Mehrere Stunden waren die Wehren zur Löschung des Ölbrandes im Einsatz

Mühltroff. 

Mühltroff. Am Samstag gingen um 10.26 Uhr die Sirenen in Mühltroff. Gerufen wurde die Feuerwehr zu einem Brand auf das Firmengelände der Pongs Technical Textiles GmbH, einem international tätigen Textilhersteller. Schnell zeigte sich, dass es sich um einen Großbrand handelte. Die Mühltroffer FFW erhöhte noch während der Anfahrt auf Stufe drei.

Acht Wehren im Einsatz

"Beim Eintreffen war starker Rauch zu sehen", beschrieb Einsatzleiter André Granso von der FFW Pausa die Situation vor Ort. Insgesamt acht Feuerwehren waren stundenlang im Einsatz, um den Brand in einer Heizungshalle zu löschen. "Erst wurden die Freiwilligen Feuerwehren Pausa, Ebersgrün, Kornbach und Schönberg hinzu gerufen, dann noch die aus Ranspach, Thierbach und Schleiz", so der Einsatzleiter. Die Schleizer Feuerwehr war vor Ort, weil sie über einen großen Löschzug verfügt.

Feuerwehrleute bis zum Nachmittag im Einsatz

Der Ölbrand sei mit einem Massivschaumangriff gelöscht worden. Zwei Mitarbeiter der Firma kamen mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Die Polizei war vor Ort und ermittelt zur Brandursache. Erst am Nachmittag konnte der länderübergreifende Einsatz für die Feuerwehrleute, 80 an der Zahl, beendet werden. Von der Firmenleitung war für Presseauskünfte niemand vor Ort zu erreichen.

Die Pongs Technical Textiles GmbH ist weltweit führend in der Herstellung technischer und dekorativer Textilien, textiler Digitaldruckmedien sowie optimal darauf abgestimmter Drucklösungen. Am Unternehmensstandort in Mühltroff werden jährlich weit über 22,8 Millionen Quadratmeter Web- und Wirkware produziert. Schererei, Wirkerei, Weberei und Ausrüstung bestimmen die komplette Textilproduktion des Unternehmens.

An den drei Standorten in Stadtlohn (Westphalen), Mühltroff und Düsseldorf beschäftigt die Pongs Technical Textiles GmbH etwa 250 Mitarbeiter.