Große Freude im "Kinderland"

Engegament Plauener Unternehmen unterstützt zwei Einrichtungen für Kinder

grosse-freude-im-kinderland
Thomas Sörgel (rechts) und Nadine Simon übergeben Kita-Leiter Robin Strauch und dem kleinen Benjamin Eisenschmidt aus Ranspach den Scheck. Foto: Simone Zeh

Pausa. Wen würden Sie gern mit Geld unterstützen? Als Thomas Sörgel, Orizon-Niederlassungsleiter in Plauen, dies seine Mitarbeiter und Ansprechpartner bei Kunden fragte, kam meistens die Antwort: Kinder. Aber es wurden auch ganz konkret Einrichtungen genannt, in welches es um den Nachwuchs geht, nämlich die Kindertagesstätte "Kinderland" in Pausa und das Mutter/Vater-Kind-Haus in Treuen.

Die Pausaer Kita hatte Michael Eichhorn aus Ranspach vorgeschlagen. "Er ist seit 2015 bei uns unbefristet beschäftigt und sein Kind geht in diesen Kindergarten", erklärte Sörgel. Der Vorschlag, das Mutter/Vater-Kind-Haus in Treuen zu unterstützen, kam von Jens Berger. "Er ist Produktionsleiter in der Firma Karl Georg Schobert Präzisions-Messzeug GmbH im Gewerbegebiet Heinsdorfergrund." Der Orizon-Chef in Plauen folgte den Vorschlägen, ganz konkret diesen beiden Einrichtungen im Vogtland eine Finanzspritze, nämlich je tausend Euro, zu übergeben. Er erklärt, wie es zur Spendenaktion kam: "Wir hatten uns überlegt, dieses Jahr auf Ostergeschenke für unsere Mitarbeiter und Ansprechpartner bei Kunden zu verzichten. Dafür sollten sie entscheiden, wo das Geld sinnvoll eingesetzt werden kann."

Robin Strauch, der Kita-Leiter in Pausa: "Ich war ganz überrascht, als der Anruf kam. Wir freuen uns ganz sehr." Mit dem Geld sollen neue Möbel und Spielzeug für gekauft werden. "Wir stellen unsere Kindergruppen aufs Alter ausgerichtet um." Damit folge man dem Elternwunsch. Auch in der Treuener Einrichtung wird das Geld gut genutzt, zwei neue Waschmaschinen waren dort der Wunsch.