Großer Erfolg für Bad Elster

Urkunde übergeben Staatsbad bleibt "Mineral-und Morrheilbad"

grosser-erfolg-fuer-bad-elster
Foto: Getty Images/AshleyWiley

Bad Elster. Schwarz auf weiß steht es auf der Urkunde, die im Rahmen des Symphoniekonzerts "Reformation Mendelssohn" der sächsische Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Martin Dulig, an Olaf Schlott, Bürgermeister von Bad Elster, übergab. Eine Urkunde, die Weg weisend für die Entwicklung des Staatsbades ist.

Denn Bad Elster darf sich weiterhin "Mineral- und Moorheilbad" nennen und bis zum Jahr 2027 auch mit dem Prädikat werben. Will sich Bad Elster weiter im harten Ranking der Heil- und Kurbäder behaupten, bedarf es einer kontinuierlichen Weiterentwicklung des Kurortes, ist sich Bürgermeister Schlott sicher. Im vergangenen Jahr registrierten die Touristikfachleute im Kurort mehr als 560.000 Übernachtungen.



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben