Großer Saisonabschluss: Rodewisch empfängt am Sonntag Zwickau

Vereinsfest Der FCR feiert den 111. Vereinsgeburtstag

Rodewisch. 

Rodewisch. Der 1. FC Rodewisch feiert an diesem Sonntag den großen Saisonabschluss. Um 15 Uhr empfangen die Vogtlandliga-Fußballer den FSV Zwickau. Der Drittligist kommt mit voller Kapelle zum 111-jährigen Vereinsgeburtstag des FCR, weil für den FSV Zwickau bereits am 19. Juli die Saison beginnt und dieses Testspiel neue Erkenntnisse bringen soll. Die Rodewischer haben dagegen ihre Pflichtspielsaison gerade beendet. Dabei holte man insgesamt 24 der 33 Punkte im heimischen Stadion. Stolz dürfen die Rodewischer auf ihren achten Tabellenplatz und ihre starke Offensive mit 54 Treffern sein. Denn in diesem Verein gibt es keine Auflaufprämien. Ziel ist es für die kommende Saison an der Defensive und der Auswärtsschwäche zu arbeiten. Der Verein darf sich über tolle Nachwuchsarbeit und auch über eine tolle Fangemeinde freuen.

Der 1. FC Rodewisch: Zwei starke Mannschaften, ein toller Verein

Vereinsurgestein Eric Tennstädt weiß, dass sogar noch mehr drin war: "Durch personelle Veränderungen innerhalb der Saison und die vielen jungen Nachrücker, konnten wir so gut wie nie eine eingespielte Mannschaft auf den Platz schicken. Woche für Woche gab es Veränderungen in der Startaufstellung." Vor allem zum Saisonende hin machten sich die doch zahlreichen Verletzungen bemerkbar. Viele Spieler waren angeschlagen und schleppten sich durch die Begegnungen oder konnten gar nicht erst auflaufen. Auch die Tatsache, dass man eine starke, in der Kreisliga B spielende zweite Mannschaft hat, die immer konkurrenzfähig sein soll, spielte eine große Rolle.

So reiste Rodewisch I gerade am Saisonende zu Auswärtsspielen oft nur mit zwölf oder 13 Spielern an. Unter all diesen Umständen kann man dementsprechend durchaus zufrieden sein mit der gesamten Saison, auch wenn sicher noch der ein oder andere Platz oder Punkt mehr drin gewesen wäre.