Großer Sonderblutspendetag am 11. August

Aufruf Gemeinschaftsinitiative mobilisiert Vereine und bittet um Anmeldung

Plauen. 

Plauen. Schon vor der Coronakrise meldete der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost Probleme. Durch die weltweite Pandemie sind viele Menschen verunsichert. Und das kostet zusätzliche Spendewillige. Zu allem Übel beginnt jetzt auch noch die Sommerflaute. "Wir müssen was tun", sagen die Verantwortlichen von Elster-Park, Kreissportbund Vogtland, vom Vogtländischen Fußballverband und vom DRK. Sie haben gemeinsam den ersten Sonderblutspendetag seit dem Corona-Lockdown organisiert. Aufgerufen zur Blutspende werden nicht nur die Sportler, sondern alle Vereine.

 

Am 11. August von 14 bis 19 Uhr

Am 11. August findet der Blutspendetag im Einkaufszentrum statt. Und zwar von 14 Uhr bis 19 Uhr. Spenden können alle Freunde oder Mitglieder sämtlicher Vereine. Auf den besten Verein wartet ein 100-Euro-Einkaufsgutschein, für Platz zwei und drei gibt es jeweils 50 Euro. Gezählt wird ganz einfach: Jeder Spender wird im Elster Park nach seinem Wunschverein gefragt. Ganz wichtig: Es muss unbedingt vorab ein Termin reserviert werden. Der Link zum Reservierungssystem ist folgender: https://terminreservierung.blutspende-nordost.de/m/elsterpark-plauen

 

"Außerdem können Wartezeiten vermieden werden"

Michael Pflug ist Referent für Öffentlichkeitsarbeit beim DRK. Er erläutert den Hintergrund: "Um den derzeitig gültigen Hygiene- und Abstandsregeln bezüglich Corona gerecht zu werden, müssen wir dieses Terminreservierungssystem nutzen. Damit haben wir die Möglichkeit, den Spenderfluss zu steuern und die Abstände zwischen allen Beteiligten zu gewährleisten. Außerdem können Wartezeiten vermieden werden. Es besteht Maskenpflicht. Eine Ausgabe von "offenem Imbiss" darf derzeit nicht erfolgen, aber das DRK verteilt Imbissbeutel zum mitnehmen.