Großes Schlüsselspiel erwartet

Handball Der HC Einheit empfängt am Samstag Glauchau

grosses-schluesselspiel-erwartet
Matyas Mandaus (Mitte, mit Ball) kämpft mit dem HC Einheit gegen den Abstieg. Foto: Oliver Orgs / Pressebüro Repert

Plauen. Der HC Einheit Plauen (12. Platz | 15:29 Punkte) kämpft in der Mitteldeutschen Oberliga gegen den Abstieg. Die Gegner in den letzten vier Spielen der Saison heißen Glauchau (7.4./H), Elbflorenz Dresden II (15.4./A), Aschersleben (28.4./H) und Halle (5.5./A). Aktuell belegen die Spitzenstädter keinen Abstiegsplatz, weil nach jetzigem Stand nur zwei Teams aus der Oberliga absteigen müssen.

Am Samstag geht es gegen den HC Glauchau/Meerane

Allerdings können sich die Plauener Handballer darauf nicht verlassen, weil die Zahl der Absteiger davon abhängt, wie viele mitteldeutsche Teams aus der 3. Liga absteigen. Kommenden Samstag kommt es in Plauen zu einem ganz besonderen Kellerduell. Denn mit dem HC Glauchau/Meerane (13. Platz | 11:31 Punkte) kommt der Vorletzte zum Drittletzten. Die Lage ist klar: Gewinnt der HC Einheit dieses Spiel, ist Glauchau fast abgestiegen.

Gewinnen die Glauchauer aber, ist urplötzlich alles möglich und es gerät sogar der USV Halle (11. Platz | 16:28 Punkte) wieder in Gefahr. Einheit-Linksaußen Moritz Rahn weiß, was auf dem Spiel steht: "Es ist zwar nicht das wichtigste Spiel der Saison, wie es viele sagen. Aber es ist das große Schlüsselspiel." Fan-Info: Die Partie beginnt am Samstag erst 18 Uhr in der Einheit-Arena.