Handball-Oberligist SV 04 Oberlosa baut den Kader um

Handball Plauener melden fünf Ab- und vier Zugänge

Plauen. 

Plauen. Der Handball-Oberligist SV 04 Oberlosa baut seine Mannschaft in Vorbereitung auf die neue Saison um. Mit Andreas Weikert (31 Jahre), Denny Mertig (35), Marc Multhauf (31), Karel Kveton (30) und Jiri Fort (31) verließen fünf Spieler den Plauener Verein. "Das hat zum Teil berufliche und zum Teil sportliche Gründe", informiert Lutz Petzoldt, Chef der Spielbetriebs-GmbH.

Frühzeitig begaben sich die SV-Verantwortlichen auf die Suche nach Verstärkungen. Mittlerweile können die Schwarz-Gelben bei zwei erfahrenen Führungsspielern und zwei talentierten Youngstern Vollzug melden. Mit einem weiteren jungen Spieler stehen die "04er" in Verhandlungen. "Derzeit stehen für die neue Spielzeit drei Torhüter und 13 Feldspieler unter Vertrag", erklärt Torhüter Carsten Klaus, der künftig auch als Teammanager fungiert.

Deutlicher Steigerung der Belastung in der neuen Saison

Da die kommende Saison aller Voraussicht nach mit 17 Teams in der Mitteldeutschen Oberliga startet, legen die Verantwortlichen der Spitzenstädter ihr Augenmerk auf einen breiten Kader. "Wir können davon ausgehen, dass in der neuen Saison 32 Spiele zu absolvieren sind. Das ist eine deutliche Steigerung der Belastung", macht Abteilungsleiter Rico Michel deutlich.

Zudem wird sich der Verein nach dem Aufstieg der zweiten Mannschaft in die Sachsenliga auch den dortigen Talenten noch intensiever widmen und ihnen die Chance geben, sich in den Oberliga-Kader heran zu kämpfen. Die Verantwortlichen vom SV 04 Oberlosa hoffen, dass es am 25. Mai mit spezifischem Training losgehen kann. Die neue Saison beginnt planmäßig Anfang September.