HC Plauen rutscht in den Oberliga-Keller

Handball Plauener wollen Samstag gegen Delitzsch punkten

hc-plauen-rutscht-in-den-oberliga-keller
Einheit-Trainer Rüdiger Bones. Foto: Karsten Repert

Plauen. Der HC Einheit Plauen hat in Staßfurt eine 12:10-Halbzeitführung und damit auch das Kellerduell (23:27) verloren. Binnen drei Minuten gaben die Oberliga-Handballer das Spiel aus der Hand. Dabei starteten die Spitzenstädter stark. Und man führte kurz vor der Halbzeit mit 12:8.

Doch anstatt sich weiter abzusetzen, leistete sich der HCE Unaufmerksamkeiten und Fehler und die nutzte Staßfurt, um nach der Pause zum 13:13-Ausgleich einzuwerfen. Nun war das Spiel bis Mitte der zweiten Halbzeit offen. Dann kamen wieder drei aus Plauener Sicht schwache Minuten.

Der Staßfurter Oliver Jacobi erzielte drei Tore in Folge und der HCE lag 17:20 zurück. Zwar versuchte Einheit noch dagegenzuhalten, scheiterte nun aber im Angriff zu oft am Torsteher der Gastgeber. Aufgrund der Niederlage liegt Einheit zwar immer noch auf Platz elf der Mitteldeutschen Oberliga.

Aber der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz ist dahin. Trotzdem nimmt Trainer Rüdiger Bones positive Ansätze mit aus der Partie. Am Samstag empfangen die Plauener 16 Uhr Delitzsch in der Einheit-Arena.