HCE mit Tunnelblick

Handball Plauener schauen nur auf Zwönitz

Plauen. 

Die Handballer vom HC Einheit Plauen II haben die dritte Runde im HVS-Moltenpokal erreicht. Die Schützlinge um das Trainergespann Falko Schlemme und Uwe Schmidt feierten beim SV Lok Leipzig Mitte einen 35:34-Erfolg. Eine Runde weiter gekommen ist auch der SV 04 Oberlosa, der beim Radebeuler HV mit 33:25 gewann. Am kommenden Samstag wird nun in der Kurt-Helbig-Sporthalle das Achtelfinale ausgelost. Vielleicht gibt es ein Plauener Pokal-Derby. Beim HC Einheit aber ist das im Augenblick kein Thema. Die erste Mannschaft fährt mit weißer Weste am Samstag zum Vorletzten nach Zwönitz, wo im zehnten Spiel der zehnte Sieg in Folge gefeiert werden soll. Die zweite Mannschaft des HC Einheit bestreitet am Samstag ein ganz schweres Spiel. Sie muss zum Tabellenletzten TuS Leipzig Mockau, wo es im Abstiegskampf scharf zur Sache gehen wird.