Herbstkonzert im Rodewischer Renaissance-Schlößchen

Konzert Michéle Rödel präsentiert neues Programm am Sonntag

herbstkonzert-im-rodewischer-renaissance-schloesschen
Sopranistin Michéle Rödel. Foto: Simone Zeh

Rodewisch. Ein festliches Herbstkonzert mit Sopranistin Michéle Rödel findet am Sonntag, 14. Oktober, im Festsaal des Rodewischer Renaissance-Schlößchens statt. "Schlösser, die im Monde liegen" heißt es ab 17 Uhr.

Neues Programm

Begleitet wird die Sängerin am Flügel von Renate von Hörsten. In ihrem neuen Konzertprogramm singt die Vogtländerin Lieder von Vincenzo Bellini, Clara Schumann, Otto Carl Erdmann von Kospoth, Karel Bendl, Franz Schreker und Opernarien von Francesco Ciléa "Io son l´ umile ancella" aus der Oper "Adriana Lecouvreur" sowie "Caro mio ben" von Giuseppe Giordani. Auch Stücke von Giacomo Puccini, z. B. die bekannte Arie der Lauretta "O mio babbino caro" aus der Oper "Gianni Schicchi" und Arien von Giuseppe Verdi erklingen. Im Operettenteil des Konzertes sind dann u. a. bekannte Melodien wie das"Vilja-Lied" und "Meine Lippen, sie küssen so heiß" von Franz Lehár, "So stell ich mir die Liebe vor" aus "Hochzeitsnacht im Paradies" von Friedrich Schroeder, "Schlösser, die im Monde liegen" von Paul Lincke aus der Operette "Frau Luna" sowie weiterhin "Schimmernder Mond" von Siegwart Ehrlich, Johann Strauß. zu erleben.

Michéle Rödel konzertiert bereits seit zwölf Jahren erfolgreich in ganz Deutschland und im Ausland und ist Stipendiatin der Internationalen Richard-Wagner-Stipendienstiftung Bayreuth, Preisträgerin internationaler Gesangswettbewerbe und Mitglied h. c. der Akademie Musik & Bühne Aachen-Dresden.