• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Hexe und Eule locken

Freizeitspaß Gruselnacht steht im Maislabyrinth bevor

Es darf sich im Maislabyrinth verirrt werden. Insbesondere zur Geisternacht am 19. September ab 20.30 Uhr. Zuvor ist von 14 bis 17 Uhr Kindergruseln angesagt. Dass sich das Maislabyrinth in Oettersdorf total verhext zeigt, ist auch der Verdienst von Lea. "Meine Tochter und ihre Freundin hatten die Idee. Sie wollen einen Blubbersumpf zur Geisternacht", sagt Petra Hirsch, Initiatorin des Maislabyrinths und Landwirtin. Die zehnjährige Lea nickt begeistert. Und so kam es, dass die Oettersdorferin eine auf dem Besen durch die Luft reitende Hexe und eine auf dem Ast eines knorrigen Baumes sitzende gespenstige Eule fürs Maisfeld am Ortsrand konzipiert hat. "Im Winter hat man etwas mehr Zeit, um Ideen zu sammeln", sagt sie. Gezeichnet wird erst aufs Papier, bevor die Zeichnung auf dem Feld realisiert wird. Auf die Flächen, die nach der Aussaat im Frühjahr frei bleiben sollen, die späteren Weges des Labyrinths sozusagen, wird Kalk aufgebracht. Auf der übrigen Fläche konnte der Mais wachsen. "Im Frühjahr sah es ja nicht so gut aus", sagt Petra Hirsch. Wegen der oftmals trockenen Witterung. "Der Mais ist diesmal sehr unterschiedlich gewachsen." Und wenn jemand den Weg aus dem Labyrinth nicht findet? "Bis jetzt ist noch keiner drin geblieben", sagt Petra Hirsch. Lachend fügt sie hinzu: "Auch wenn diverse Männer hier schon ihre Frauen loswerden wollten." Außerdem gibt es einen Außenweg rundherum um die Fläche von 26.000 Quadratmeter. Auch vom Hochstand aus bekommt man einen guten Überblick. Für Abwechslung und Spaß sorgen eine Brücke und eine Strohhüpfburg. Bei allem Spaß wird der Mais letztlich von dem Familienlandwirtschaftsbetrieb geerntet und verfüttert. "Wir haben fast 40 Mutterkühe, auch Kälber und Bullen", sagt die Landwirtin. Was man selbst nicht benötige an Mais, wird an einen anderen landwirtschaftlichen Betrieb verkauft.

Am Sonntag kann man das Maislabyrinth letztmalig von 13 bis 19 Uhr besuchen.



Prospekte