• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen

Hier staunt der Westen

Wasserball Der SVV Plauen will den Großstadtklubs das Wasser reichen

Das Regelwerk ist kompliziert. Fouls erkennen eigentlich nur Experten. Und das Spielplanmodell ist erst recht umständlich. Trotzdem gehen in Plauen inzwischen prinzipiell über 500 Zuschauer Wasserball gucken. Warum? "Ich bekomme eine tolle Show geboten und freue mich, wenn Sportler aus den alten Bundesländern hier Bauklötzer staunen", verrät Jakob Pippig seinen Plan vom Glück. Freundin Anne kommt auch immer mit ins Stadtbad. "Es ist warm und toll in unserem Bad. Wir Mädels bekommen tolle Männer zu sehen. Und es ist spannend", stellt die 24-Jährige klar. Dass die Wasserball-Bundesliga dann doch nicht ganz so einfach gestrickt ist, weiß keiner besser, als Fleischermeister Stephan Roßner. "Nach unserem sensationellen Aufstieg in die A-Gruppe der DWL ist das Training noch härter geworden. Und du spürst bereits im Training den Atem deiner Konkurrenten", erzählt der ehemalige Kapitän. Stephan Roßner feiert nächste Woche seinen 34sten Geburtstag. doch ans Aufhören denkt der Familienvati und Unternehmer nicht. "Ich will doch die verrückteste Wasserball-Geschichte aller Zeiten hautnah miterleben", sagt "Rossi", der Kämpfer. Was in Plauen in den vergangenen drei Jahren passiert ist, geht eigentlich nicht. Die Vogtländer haben keinen Zugriff auf Studenten. In Universitäts-Städten wimmelt es hingegen von guten, jungen Wasserballern. Zwischen Daumen und Zeigefinger fehlt es den Spitzenstädtern eigentlich auch. Geld ist in den Metropolen Berlin, Hannover, Stuttgart oder im Ruhrgebiet mit Sicherheit flüssiger vorhanden.

"Wenn es aber genug Verrückte gibt, die an ein Wunder glauben, dann kann es auch passieren", lachte Trainer Jörg Neubauer zur Aufstiegsfeier. Nun spielen die verrückten Plauener in der A-Gruppe mit. Die Saison soll Mitte Oktober beginnen. Doch der vielfach in die Kritik geratene Wasserballverband hat noch keinen Spielplan veröffentlicht. kare



Prospekte