Hier wird jetzt schärfer kontrolliert

Nahverkehr Plauener Straßenbahn geht gegen Schwarzfahrer vor

hier-wird-jetzt-schaerfer-kontrolliert
In den Bussen der Plauener Straßenbahn gilt: Vorn einsteigen. Foto: Karsten Repert

Plauen. Vorne rein, hinten raus. Ab kommender Woche gilt dieses Prinzip in allen Bussen der Plauener Straßenbahn. So antwortet das Unternehmen auf Schwarzfahrerei.

Zudem fühlen sich die Fahrgäste auf den Stadtbuslinien künftig sicherer. Geschäftsführerin Barbara Zeuner betont: "Der persönliche Kontakt zwischen den Fahrgästen und unseren Busfahrern verschafft in der Regel ein größeres Sicherheitsempfinden beim Fahrgast." Ausnahmen sind Rollstuhlfahrer, Fahrgäste mit Kinderwagen oder Fahrgäste mit Fahrrädern. Der Vorteil beim Vorneinsteigen: Der Fahrer hat einen besseren Überblick. Anonyme Sachbeschädigung, Vandalismus und die Verschmutzung der Fahrzeuge nehmen ab. Schwarzfahrer steigen so erst gar nicht ein.

Das Unternehmen kündigt dennoch an: "Zur Entlastung und Unterstützung der Fahrer wird es auch weiterhin gezielte Kontrollen geben, auch sie sorgen gleichzeitig für ein Gefühl der Sicherheit." Schwarzfahrer verursachen durch nicht gezahlte Fahrgelder jährlich erhebliche Verluste. Diese gehen auch immer zu Lasten der treu zahlenden Fahrgäste. Geschäftsführerin Barbara Zeuner: "Das Schwarzfahren ist kein Kavaliersdelikt, sondern ein Betrug am ehrlichen Fahrgast, der diese steigenden Kosten mit ausgleichen muss."