Hier wird nicht getippt: 50. Bürokonzert in Reichenbach

musik Gina Été aus der Schweiz und Faira aus Köln zu Gast

hier-wird-nicht-getippt-50-buerokonzert-in-reichenbach
Foto: Shironosov/Getty Images/iStockphoto

Reichenbach. Am Mittwoch, 24. Januar, lädt die Agentur "Realitätsverlust" in der Weinholdstraße 21 in Reichenbach wieder in ihre Räume zum Bürokonzert. Das 50. Konzert der Happening-Reihe wird gefeiert mit zwei Künstlerinnen. "Wir sind stolz, dass wir in nur vier Jahren so viele verschiedene Künstler nach Reichenbach holen konnten. Wir machen weiter und freuen uns schon 2019 auf unser 50. Bürokonzert.", so Robert Seidel, Geschäftsführer der Agentur.

Über Tauben, Träume und aufgeplatzte Trauben, durch klirrende Regenschauer und stählerne Spinnennetze - im Januar sind die zwei Songwriterinnen Faira und Gina Été zum ersten Mal gemeinsam unterwegs. Mit 6 Gitarrensaiten, 88 Klaviertasten, einer umgedrehten Viola und Songs auf Deutsch, Englisch, Französisch und Schwitzerdütsch laden sie den Zuhörer ein in ihre ganz eigene, aus Worten und Wellen gewobene Welt.

Es geht ums Wohlfühlen und Abschalten

Die Züricher Musikerin Gina Été ist so etwas wie die Schweizer Antwort auf Björk: Reich an Einflüssen, mysteriös und - ist man erst in dieses Klanguniversum abgetaucht - einvernehmend. Neben ihr wird Faira mit ihrer klaren Stimme und der Gitarre die Besucher in ihren Bann ziehen.

Bei den Bürokonzerten geht es vor allem ums Wohlfühlen und Abschalten. Bei einem Bier oder einem Glas Wein kann sich ausgetauscht oder der Musik gelauscht werden. Zum 50. Konzert gibt es außerdem Cider zum Vorzugspreis. Über die Höhe des Eintrittes entscheidet das Los zwischen freiem Eintritt und maximal vier Euro. Einlass ist ab 18 Uhr, Veranstaltungsende ist voraussichtlich gegen 22 Uhr.