Historische Renn- und Sportfahrzeuge auf Tour

Motor Pausaer Gewerbegebiet wird zum Mekka für Motorliebhaber

Historische Renn- und Sportfahrzeuge in Pausa auf Tour. Foto: Simone Zeh

Pausa. Ein Geruch von Benzin hing am gestrigen Sonntag im Pausaer Gewerbegebiet in der Luft. Beim achten Pausaer Präsentationslauf für historische Renn- und Sportfahrzeuge gingen 19 Pkw und 47 Motorräder an den Start. Dabei drehte sich alles um Gleichmäßigkeit, nicht Schnelligkeit. Die Zuschauer drückten vor allem dem Pausaer Werner Frank die Daumen, der seinem hellblauen Polo aus dem Jahr 1983 am Start war. Für ihn war die Strecke quasi ein Heimspiel. Rene Elsner war der zweite Einheimische beim Präsentationslauf. Er nahm mit seinem Trabi Fahrt auf.

Während die Pkw an den Start gingen, schraubte im Fahrerlager Günter Blodig vom MSC Magdeburg/Köthen an seiner MZ aus dem Jahr 1962. "Ich zum zweiten Male in Pausa dabei." Seit wann er fährt? "Mit der Maschine seit 1972. Sonst seit 1957." Bei den kleinen Reparaturen stand ihm Jürgen Löbelt mit zur Seite. Ein Stück weiter hatte Peter Poczekay aus der Nähe von Zossen die Motorhaube seines Polo 1, Baujahr 1980, geöffnet. "Ich schaue nach, ob alle sin Ordnung ist, alles dicht ist und passt." Schließlich geht es gleich wieder los. In Gruppen aufgeteilt, gingen die Fahrzeuge jeweils für 20 Minuten auf den Parcours.

Ältestes Auto aus den 1970ern

Das älteste Auto an diesem Tag fuhr Roland Prüfer aus Neumühle bei Greiz, so Udo Neuparth, Vorsitzender vom MSC "Globus" Pausa e.V. im ADAC. Und zwar ging er mit einem Triumph Spitfire Cabrio aus den 70-er Jahren an den Start. Das älteste Motorrad, einen Robin Baujahr 1924, fuhr Reinhart Pässler aus dem Erzgebirge. "Die meisten Teilnehmer heute sind aus dem Großraum Finsterwalde", so Neuparth, der sich mit der Teilnehmerzahl, der Disziplin und dem gesamten Ablauf zufrieden zeigte. Der MSC "Globus" Pausa e.V. im ADAC freute sich zudem über einen besonderen Besuch. "Der Vorsitzende des Landesfachverbandes Motorsport Sachsen war heute da." Das sei natürlich eine besondere Würdigung.

Der Pausaer Präsentationslauf gehörte zur Serie der ADMV-Classic-Cup 2018 in der Sachsenmeisterschaft. Als nächstes steht am 7. Juli ein Gleichmäßigkeitslauf auf dem Schleizer Dreieck an, davor wird noch auf dem Sachsenring (22. bis 24. Juni) gefahren.