Hobbykünstler zeigen Ergebnisse ihres Schaffens

Ausstellung Sonderausstellung in Leubnitz

hobbykuenstler-zeigen-ergebnisse-ihres-schaffens
Mona Skamletz (links) aus Leubnitz und Celine Suhr aus Oberpirk zeigen Studien zum menschlichen Körper Foto: Simone Zeh

Leubnitz. Im Kreuzgewölbe des Leubnitzer Schlosses sind vielfältige künstlerische Werke zu sehen. Es wurde nicht nur mit dem Pinsel gearbeitet, sondern auch mit der Motorsäge oder der Nadel.

Zu den jüngsten Hobbykünstlern, die ihre Werke zeigen, gehören Mona Skamletz aus Leubnitz und Celine Suhr aus Oberpirk. Die beiden 17-jährigen Schülerinnen zeigen Studien zum menschlichen Körper, die sie in der Schule im Kunstunterricht anfertigten.

Hobbymaler zeigen ihr Können

Günther Zeidler aus Mehltheuer, über 80 Jahre alt, ist mit Stickbildern in der Schau dabei. Einen Einblick in sein Schaffen lässt auch Peter Luban, Künstler aus Rößnitz, gewähren. Kirstin Schweizer hat Tiere mit der Motorsäge aus dem Holz herausgesägt.

Der Greifvogel samt dem Ständer lässt den Stamm des Baumes noch erahnen, es scheint, so wie er die Flügel ausbreitet, als wolle er sich in die Höhe schwingen. Allein mit der Motorsäge gemacht? Die Bergatreuterin nickt. "Den Stamm habe ich beim Arbeiten aufrecht gestellt, abgestützt", zeigt sie. Aber so schräg sehe es eben imposanter aus.

Besonderheiten aus Leubnitz und Bergatreute

Martin Heine, ebenfalls aus Bergatreute, hat ein ganzes Buch mit seinen Eindrücken aus 25 Partnerschaft der beiden Gemeinden Leubnitz und Bergatreute gestaltet. Mit der Kamera hatte er die Schönheiten der Orte, ihre Besonderheiten, die Landschaften und die Menschen aus Rosenbach im Bild festgehalten.

Die Gemeinschaftsausstellung Leubnitz - Bergatreute "Silberne Partnerschaft" ist bis zum 5. November zu besichtigen.