Hohe Fachexpertise wird europaweit bestätigt

Gesundheit Neurochirurg sorgt für Aufsehen - Mittwoch 2. Plauener Lungentag

hohe-fachexpertise-wird-europaweit-bestaetigt
Dr. Mathias Gruber Foto: Helios Vogtland-Klinikum

Plauen. Medizin verständlich erklären möchte man am Helios Vogtland-Klinikum. Deshalb gibt es kommenden Mittwoch den 2. Plauener Lungentag. Die Vorträge sind kurz und knackig. Ab 15.30 Uhr stellen die Ärzte im Konferenzzentrum (Haus 15 | Großer Saal) die Frage "Richtig durchatmen - Was kann Ihre Lunge leisten?" Dann geht es um Husten und Allergien, um Diagnosen und auch um Lungenkrebs. Sprechen werden als Referenten Marco Theilig (Leitender Oberarzt Pneumologie), Dr. Thomas Pankau und Dr. Philipp Walther. Von 17 bis 18 Uhr können die Vogtländer Lungenfunktionslabor (Haus 5, Ebene 0) und auch das Schlaflabor unter die Lupe nehmen. Natürlich wird auch Zeit sein für Fragen. "Wir laden herzlich ein. Der Eintritt ist frei", schreibt die Klinik für Innere Medizin II. Mit einem ebenfalls erfreulichen Thema meldete sich das Klinikum kürzlich in der Öffentlichkeit. Der Plauener Neurochirurg Dr. Mathias Gruber hat demnach seine hohe fachliche Qualifikation auf dem Gebiet der Wirbelsäulenchirurgie europaweit bescheinigt bekommen. Die europäische Gesellschaft für Wirbelsäulenchirurgie überreichte das Zertifikat "European spine course diploma". "Voraussetzung für dieses Masterzertifikat ist der Nachweis einer Vielzahl von anspruchsvollen Weiterbildungen im Bereich der konservativen und operativen Therapie von Erkrankungen der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule", teilt die Gesellschaft mit. Zum anderen muss ein Arzt für dieses Zertifikat im klinischen Alltag ein breites operatives Spektrum verschiedenster Operationsverfahren, ganz patientenindividuell beherrschen und anwenden.