• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Hospizhelfer: "Leben im Sterben"

Kunst Ausstellung in der Sparkasse in Reichenbach

Reichenbach. 

Reichenbach. Berührende Worte und Bilder sind derzeit in der Ausstellung "Ich begleite Dich" in der Sparkasse in Reichenbach zu sehen. Es ist eine Schau in Zusammenarbeit mit dem Hospizverein Vogtland, die um "Leben im Sterben" und um Stichpunkte wie fühlen, schmecken, erinnern, hören oder halten geht. Da wären die Zimtschnecken, die nie so gelingen und schmecken, wie sie einst wahrscheinlich die Oma backen konnte. Und trotzdem ist da die Erinnerung, die das Backen immer wieder versuchen lässt. Oder die altmodischen Lavendelsäckchen in der Kommode.

Viele Helfer werden gebraucht

Die Familie und Freunde sollen dieses Jahr Lavendelsäckchen zu Weihnachten bekommen. Es sind oft die kleinen Dinge, die Erinnerungen auslösen, die verstorbene Menschen wieder nah bringen, die berühren und auch Trost geben können. "Unsere ehrenamtlich Tätigen, Hospizhelfer und unsere zwei Koordinatorinnen stehen als Mitmensch kostenlos schwerstkranken, sterbenden und trauernden Menschen zur Seite. Sie begleiten, beraten und unterstützen in dieser schweren Zeit", heißt es vom Hospizverein. Krankheit, Trauer und Leid können so mit Unterstützung ertragbar gemacht werden. Um Menschen in Konflikt- und Krisenzeiten unterstützen zu können, werden immer wieder viele Helfer gebraucht. Deshalb macht der Hospizverein auch auf den jährlich stattfindenden Ausbildungskurs aufmerksam.

Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten der Sparkasse bis 1. November besichtigt werden. Während der Ausstellungszeit ist der Hospizverein Vogtland mit einem Stand vor Ort und steht interessierten Menschen für Information und Beratung zur Verfügung.



Prospekte