Hübscher Salonwagen

Highlight Wagennummer 3 ist seit zwei Jahren der Renner

Dieser Salonwagen kann sich wirklich sehen lassen. Er wurde unter Regie des Fördervereins der Parkeisenbahn zusammengebaut. Das Schienenfahrzeug mit der Wagennummer 3 wurde 2013 nach drei Jahren Bauzeit in Betrieb genommen. Technikfreaks schwärmen. Denn der Wagenkasten ist als geschlossene Konstruktion mit zwei Drehgestellen ausgeführt.

Auf einer Seite befindet sich eine offene Bühne. Die 13 Sitzplätze (3 Stehplätze) sind begehrt. Vor allem am Abend machen die sechs Tische mit Tischlampen richtig was her. Mit diesem nächtlichen Spektakel läutet die Freizeitanlage im Syratal ihr großes Saisonfinale ein. Betreiber Michael Hochmuth: "Wir hatten ein gutes Jahr und hoffen jetzt auf einen goldenen Oktober." Ein großes Dankeschön gilt an dieser Stelle allen Helfern, insbesondere dem Förderverein der Parkeisenbahn sowie den Kameraden vom Technischen Hilfswerk. Michael Hochmuth blickt nach vorn: "In den jetzt anstehenden Herbstferien gelten Sonderöffnungszeiten. Wir haben dann täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet." Die Freizeitanlage gibt es in dieser Form seit 21 Jahren. Hier können Kinder und Erwachsene auch Minigolf und Trick-Pin spielen.

Deutschlands einzige Kleinbahn mit elektrischer Oberleitung befördert pro Saison um die 30.000 Fahrgäste. kare