Hutzenleute treffen sich in Dorfstuben

Ausblicke Heimatverein Trieb-Schönau bereitet zwei Jubiläen vor

hutzenleute-treffen-sich-in-dorfstuben
Der alte eiserne Ofen steht seit Anfang an in der Hutzenstube. Joachim Schneider bereitet mit seinen Mitstreitern das 25-Jährige Vereinsjubiläum vor. Foto: Thomas Voigt

Trieb/Schönau. Den Mitstreitern vom Heimatverein Trieb/Schönau steht ein besonderes Jahr mit zwei Jubiläen bevor. Erster Höhepunkt ist die 600-Jahrfeier von Schönau.

Die Festivitäten gehen vom 9. Bis 10. Juni im Naturbad des Ortes rund um den Pavillon über die Bühne. Die Initiatoren stecken bereits jetzt mitten in den Vorbereitungen. "Das Konzept für die Veranstaltungen steht", weiß Mitorganisator Joachim Schneider. "Ich kümmere mich um die Aufarbeitung und Präsentation der Ortsgeschichte, verriet der Vereins-Chef. Mit dabei ist auch die Theatergruppe vom "Kottengrüner Trämpele".

25-jähriges Bestehen des Heimatvereins

Im September blickt der Heimatverein auf sein 25-jähriges Bestehen. Am 22. und 23. September ist es soweit. An jenem Wochenende laden die Gastgeber in die alte Trieber Schule ein. "Der Eintritt ist frei", machte der rüstige Rentner im Vorfeld Appetit. Unter anderem kündigte er den gemischten Chor Triebtal, die Trieber Sperken sowie Harmonic Brass aus Auerbach an.

Besucher können in den Dorfstuben altes Handwerk und Uromas Wäsche entdecken. Zudem sei ein Video aus den Anfangszeiten vorbereitet. Bis dahin stehen weitere Veranstaltungen in den Räumlichkeiten an der Schuzlstraße 1 auf dem Programm.

Am letzten Sonntag (13.30 Uhr) im Januar können sich die Modellbahnfreunde noch einmal in der Ausstellung umsehen. "Unser Neujahrskonzert am 14. Januar ist bereits ausverkauft." Erhältlich sind noch Karten für die "Zwei Suohler Boum", die am 25. Februar (14.30 Uhr) in der Hutzenstube mit Musik, Witz und flotten Sprüchen für Stimmung sorgen wollen. Kartenreservierungen unter Tel. 03746388239.