Im Tourismus ist das Vogtland an der Spitze

Landesamt Wieder mehr Gäste in Urlaubs-Region

im-tourismus-ist-das-vogtland-an-der-spitze
Die Wirtsleute vom "Brückenstüb'l" Judith und Ronny Hertwig profitieren vom Wander- und Radtourismus rund um die Pirker Autobahnbrücke. Foto: Thomas Voigt

Auerbach. Mit viel Wind in den Segeln ist der Tourismusverband Vogtland (TVV) noch bis Sonntag auf der internationalen Tourismusbörse in Berlin (ITB) vertreten. Die aktuellen Zahlen vom statistischen Landesamt Sachsen aus dem vergangenen Jahr stimmt die Branche weiter optimistisch.

Gute Entwicklung besonders in Zeulenroda-Triebes

Im sächsischen Vogtland stiegen die Übernachtungszahlen erstmals über 1,4 Millionen. Gegenüber dem Vorjahr übernachteten rund 50. 000 Gäste mehr in der Region. Damit liegt das Vogtland bei den Zuwächsen mit an der Spitze im Freistaat. Nur Leipzig verzeichnete noch bessere Ergebnisse.

Auch im Thüringer Vogtland (Landkreis Greiz) wurden mehr Gäste in Hotels und Pensionen gezählt. Auffallend sind dabei die positiven Entwicklungen im Gebiet Zeulenroda-Triebes. Bei Ankünften und Übernachtungen liegt die Steigerungsrate gegenüber dem Vorjahr bei rund 30 Prozent. Laut TVV-G

Frisch gedruckte Broschüren

Nach Informationen des TVV konnten allein im Januar dieses Jahres auf diesem Weg rund 500.000 Nutzer erreicht werden. Auf der ITB werben die Vogtländer mit neuen Publikationen. Allen voran das "Vogtland Journal". Als ganzjähriges Urlaubsmagazin erschien es in einer Auflage von 100.000 Exemplaren.

Inhaltlich finden sich Angebote für Naturliebhaber, Gesundheitsorientierte, Kulturreisende und Familien. Ergänzend dazu wurden die Broschüren "Familienzeit" und "Die schönsten Wandertouren im Vogtland" frisch gedruckt. Letztere enthält fast 100 Touren-Tipps. Touristen entdecken unter anderem qualitätsgeprüfte Wanderwege, Themen-Touren, Pilgerwege , Touren mit der Bahn sowie Tipps zu barrierefreien Wanderungen.