Im Zeichen der Badekultur im Elstertal

Event Chursächsische Festspiele starten in die 18. Ausgabe

Bad Elster. 

Bad Elster. Die Chursächsischen Festspiele, die am 7. September in die 18. Auflage starten, widmen sich bis zum 7. Oktober ganz der "Badekultur im Elstertal". Darauf wies Generalmusikdirektor Florian Merz, geschäftsführender Intendant der Chursächsischen Veranstaltungs GmbH, hin. "Mit den Festspielen möchten wir vor allem auch die kulturelle Ausstrahlung der Ortsentwicklung zum Wohle der Region zu beleuchten", so Merz.

"Die beiden festlichen Eröffnungskonzerte am 7. und 8. September widmen wir im König Albert Theater gemeinsam mit dem Zwickauer Stargeiger Elin Kolev und der Chursächsischen Philharmonie dabei mit Werken von Hilf und Spohr dem gebürtigen Elsteraner Orchestergründer und Königlich-Sächsischen Musikdirektor Christoph Wolfgang Hilf anlässlich seines 200. Geburtstages."

Ein musikalischer Oktober steht bevor

Weitere Höhepunkte des vielstimmigen Festivalprogramms sind das festliche Symphoniekonzert der Chursächsischen Philharmonie am Tag der Deutschen Einheit (3. Oktober) sowie begeisternde Musiktheater-Aufführungen wie der klassische Ballettabend aus "Carmen & Peer Gynt" (21. September) oder die Operette "Eine Nacht in Venedig" (28. September).

Renommierte Stars und internationale Ensembles kommen ins Staatsbad: So stehen Auftritte des Vocalensembles ONAIR (9. September), der Kultikone Sissi Perlinger (14. September), eine musikalische Andersen-Lesung mit Tatort-Star ChrisTine Urspruch (15. September), Theater-Chansons von Michy Reincke (29. September), ein Festspielkonzert des weltberühmten Dresdner Kreuzchors (4. Oktober ) oder ein Familienkonzert von Gerhard Schöne (07. Oktober) auf dem Programm.

Abgerundet wird das Festspielprogramm mit Live-Entertainment von Olympiasieger Dieter Baumann (22. September), einem Gesundheitskabarett von Dr. Carsten Lekutat (30. September ), einem heiteren Loriot-Theaterabend (5. Oktober) sowie einer großen Big-Band-Hommage an Udo Jürgens (6. Oktober) im König Albert Theater. Das komplette Programm: www.badelster.de.