In Oberlosa waren die Biertanks leer

Sommerfest Sommer-Olympiade startete ebenfalls am Wochenende

in-oberlosa-waren-die-biertanks-leer
Das Festzelt in Oberlosa war wieder proppevoll. Foto: Karsten Repert

Plauen. Rekordwochenende für den SV 04 Oberlosa. Zum Sport- und Sommerfest rannten die Besucher dem Verein die Bude ein. Vereins-Chef Bernd Märtner verriet dem BLICK: "Ich musste beim Brauerei-Geschäftsführer Jörg Sachse Alarm schlagen. Weil uns Samstagnacht das Bier ausgegangen ist." Natürlich konnte der Sternquell-Engpass behoben werden.

Trotzdem waren die Festorganisatoren sprachlos: "Die 3.000 Liter Bier sollten bis Sonntagabend ausreichen, waren aber schon am Samstag weg. Solch einen Ansturm haben wir noch nicht erlebt." Unglaublich war auch die Stimmung im Festzelt, wo "Die Prinzenberger" das Oberlosaer Urgestein Thomas "Waldi" Andrich um Mitternacht auf die Bühne holten. Der beliebte Hobbymusiker sang um diese Uhrzeit ein wenig schräg, doch die Partymeute schrie den Sympathieträger sogar zur Zugabe.

"Das dürfte der bisherige Höhepunkt unserer Festivitäten gewesen sein", mutmaßten Anja Petzoldt und Kathrin Schröter, die im Festvorstand mit 14 weiteren Gruppenleitern über Monate alles vorbereitet hatten.

Finanzvorstand Wilfried Keßler durfte sich bereits am Freitag über eine Umsatzsteigerung im Vergleich zum Vorjahr freuen. "Was mir aber noch viel wichtiger ist: Es ist einfach phänomenal mitzuerleben, dass wir hier erstmals 200 ehrenamtliche Helfer mobilisieren konnten. Euch allen ein riesiges Kompliment", ließ der Sportfunktionär wissen.

Es ging auch sportlich zu

Elf Teams starteten am Sonntag zur II. Oberlosaer Sommer-Olympiade. Für diesen Spaßwettbewerb wurde extra das Olympische Feuer vom Kemmler-Aussichtsturm geholt. Vor den Toren Plauens ermittelte man beim Hackstockweitwurf, Traktorziehen und Schwerlastseilspringen die vier Halbfinalisten. Die spielten dann Bubble-Fußball. Im Endspiel bezwangen die "5 Star Wrestler" die Dorfgemeinschaft Oberlosa mit 2:0.

Und die Gäste aus Ilmenau, Zwönitz, Chemnitz und den anderen Orten sangen beim Abschied die heimliche Nationalhymne des Vorortes: "Auf der Straße nach Oberlosa..."