In Plauen gibts jetzt schnelles Internet

Multimedia Bauarbeiten der Stadtwerke sorgen auch für Glasfaser-TV

Foto: deepblue4you/Getty Images/iStockphoto

Plauen. Die Stadtwerke Strom Plauen erweitern ihr Glasfasernetz. Teile von Reusa, Sorga und Kleinfriesen werden jetzt erschlossen. Auch die Haselbrunner Wohngebiete rund um die Morgenbergstraße sowie die Fliegersiedlung versorgt das Unternehmen künftig mit High-Speed-Internet (100Mbit/s).

Vergangenes Jahr hatte der Stromversorger drei Millionen Euro ins neue Geschäftsfeld investiert. "In diesem Jahr nehmen wir abermals 300.000 Euro in die Hand", teilt Stadtwerke-Geschäftsführer Peter Kober mit. Ganz modern angeschlossen wird das Wohngebiet "An der Eiche" in der "Südost".

Dazu erklärt Peter Kober: "Wir erschließen dieses Baugebiet mit FTTH, das heißt, die Glasfaserleitung endet direkt in der Wohnung." Diese Technologie macht Gigabit-Anschlüsse möglich. Über die neue Glasfaserleitung bieten die Stadtwerke Internet, Telefonie und nun auch Fernsehen an. 90 TV- und 30 Radio-Sender können Plauener Haushalte empfangen, die an das neue Netz angeschlossen sind und sich für einen Vertrag entscheiden.

Nach Einschätzung von Kober und Vertriebsleiter Holm Gründel ist der Markt durch die vielen Angebote unübersichtlich. Das zeige der enorme Zulauf im Kundenbüro. Internetinfo: www.stadtwerke-strom-plauen.de