• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Vogtland

In Plauen werden Lebensretter gesucht

Sonderblutspendetag Am Donnerstag im Einkaufszentrum "Die Kolonnaden"

Plauen. 

Plauen. Die Coronapandemie und das Osterfest haben dafür gesorgt, dass sich beim DRK-Blutspendedienst Nord-Ost immer weniger Spender melden. Die Sorge bei den Verantwortlichen ist groß. Denn die derzeitigen Vorräte müssen dringend wieder aufgefüllt werden, weil gerade durch die Coronapandemie die Spendebereitschaft "traditionell" niedrig ist.

Michael Pflug weiß um die große Gefahr: "Wird im Falle eines großen Unfalls auf der Autobahn eine größere Menge an Blutkonserven benötigt, muss die so schnell wie möglich verfügbar sein. Es kann sich jeder ausmalen was passiert, wenn eine Blutkonserve erst von woanders geholt und ins Vogtland transportiert werden muss", gibt der Gruppenleiter für Öffentlichkeitsarbeit zu bedenken. Es gibt noch freie Termine! Im Einkaufszentrum "Die Kolonnaden" in Plauen findet deshalb am kommenden Donnerstag, de, 22. April, von 14 bis 18 Uhr ein Sonderblutspendetag statt.

Im 3. Obergeschoss warten die Mitarbeiter vom Institut für Transfusionsmedizin auf die Spender. Vom Gesetzgeber vorgeschrieben ist eine vorherige Anmeldung. Die Terminreservierung für den Blutspendetermin kann man über folgenden Link im Internet vornehmen: https://terminreservierung.blutspende-nordost.de/m/kolonnaden "Freie Plätze sind aktuell noch ausreichend vorhanden. Fast alle Zeiten sind noch möglich", teilt Michael Pflug mit.

Unter der kostenfreien Rufnummer 0800-1194911 kann man sich ebenso problemlos einen Termin in den Kolonnaden reservieren lassen. Wer spendet, sollte den Personalausweis nicht vergessen.



Prospekte