In Plauen wird der Strom günstiger

Energieversorger Plauener Stadtwerke kündigen Senkung an

in-plauen-wird-der-strom-guenstiger
Foto: Getty Images/iStockphoto/OlegGr

Plauen. Gute Nachrichten für alle Stromkunden der Stadtwerke in Plauen. Als einer der wenigen Stromanbieter in Deutschland senkt der örtliche Energieversorger zum 1. Januar 2018 die Strompreise. Maßgeblichen Anteil an dieser Entwicklung haben geringere Netzentgelte und eine gesunkene EEG-Umlage, die seit 2015 erstmals rückläufig ist. "Diesen Effekt, der den Preisanstieg an der Strombörse mehr als ausgleicht, geben wir gerne an unsere Kunden weiter", informierte Peter Kober, Geschäftsführer der Stadtwerke Strom Plauen, in einem Pressegespräch. Das Unternehmen war vor sieben Jahren an den Start gegangen und es versorgt inzwischen über 33.000 Kunden mit Strom, Internet, Fernsehen und Telefonie.

Grundpreis bleibt unverändert

Für 2018 kündigt Geschäftsführer Peter Kober an: "Der Strompreis sinkt für einen Durchschnittshaushalt um 1,8 Prozent." Das heißt konkret: Für einen Privatkunden in der Grundversorgung verringert sich der Verbrauchspreis zum 1. Januar kommenden Jahres von 27,33 Cent je Kilowattstunde (brutto) um 0,60 Cent auf 26,73 Cent (brutto). Der Grundpreis bleibt unverändert. Unterm Strich zahlen Privatkunden in der Grundversorgung bei einem Stromverbrauch von 1.700 Kilowattstunden jährlich somit 10,20 Euro (brutto) weniger.

Wie das Unternehmen weiter mitteilt, bleiben die Preise für Sonderverträge im Bereich Wärmespeicherstrom und Wärmepumpenstrom in Plauen unverändert. Für Gewerbekunden in der Grundversorgung sinkt der Netto-Verbrauchspreis im neuen Jahr von derzeit 23,34 Cent je Kilowattstunde um 0,51 Cent auf 22,83 Cent je Kilowattstunde. Ein Durchschnittsgewerbekunde mit einem Verbrauch von 7.000 Kilowattstunden zahlt ab 2017 etwa 35,70 Euro und damit rund zwei Prozent weniger.