In Thierbach wird die Kirche saniert

Engagement Kirche bekommt ein neues Dach - Kugel und Wetterfahne bereits ausgetauscht

in-thierbach-wird-die-kirche-saniert
Karsten Kuhles, Andre Rödel, Karin Sirtl und Pfarrer Rainer Sörgel zeigen den alten und neuen Turnknopf. Foto: Simone Zeh

Thierbach. Die Kirche in Thierbach erhält ein neues Dach. Die neue Kugel und Wetterfahne prangen bereits hoch oben. Zum Turmknopffest brachten die Handwerker beides hoch.

Feierlich hatte zuvor Pfarrer Rainer Sörgel zusammen mit Andre Rödel vom Kirchenvorstand und von der Pausaer Firma Kuhles, die die Anfertigung des neuen Turmknopfes und der Wetterfahne übernommen hatte, die Kartusche mit Dokumenten, Geldschein und Münzen gefüllt und verlötet. An die 80 Leute waren zum Fest in den Garten des Pfarrhauses gekommen.

Die Kirche ist unersetzlich

Anfang April war der Turmknopf von der Wehrkirche abgenommen worden, erinnerte Pfarrer Sörgel. Nun wolle man die Dokumente verlesen. "Die Kirche kann durch kein anderes Gebäude ersetzt werden." Dafür lohne sich alle Anstrengung. Sie trage Erfahrungen, Gesichte, Erinnerungen und Wünsche.

Der Pfarrer dankte allen, die sich für den Erhalt einsetzen. Anhand der Dokumente, die der Geistliche verlas, wurde die Erinnerung an eine schwere Zeit wach. Am 15. April 1945 wurde das Gotteshaus am Kriegsende zerstört und brannte ab. Der Wiederaufbau begann 1951 und wurde von vielen Seiten unterstützt. 1959 konnte man die Einweihung feiern.

Sanierung wurde gefördert

Die Gesamtkosten für die jetzige Sanierung liegen bei 184.300 Euro. Unterstützt wurden die Bauarbeiten von Geld aus dem Leader-Programm in Höhe von 79.000 Euro und durch 58.000 Euro von der Landeskirche. 47.300 Euro muss die Kirchgemeinde selbst aufbringen.