"Jahrhundertschritt" für Reichenbach

Spendenaktion Erwerb der Mattheuer-Plastik wird unterstützt

jahrhundertschritt-fuer-reichenbach
Mattheuers "Jahrhundertschritt" war voriges Jahr ausgestellt. Foto: Simone Zeh

Reichenbach. Der "Jahrhundertschritt" von Wolfgang Mattheuer, der in Reichenbach geboren wurde, soll bald der Stadt gehören. Der Reichenbacher Stadtrat hatte dies bereits im Herbst vorigen Jahres beschlossen. Inzwischen wurde viel getan, um Geld zusammenzutragen. Nach der Benefizveranstaltung "Ein Jahrhundertschritt für Reichenbach" lag der Spendenstand zum Ankauf der 2,50 Meter hohen unbemalten Bronzegussplastik bei genau 116.425 Euro. Das teilte die Stadtverwaltung Reichenbach mit.

Eine gelungene Gala

Vor der Gala standen 106.789 Euro zu Buche. Während der Show sagte der Lionsclub Reichenbach e.V. eine Spende von 3.000 Euro zu. Die Einnahmen des Abends aus dem Verkauf der Eintrittskarten beliefen sich auf rund 4.500 Euro. Die Spendenbox, die zur Gala im Foyer des Neuberinhauses aufgestellt war, wies am Ende der Benefizgala einen Betrag von 2.136 Euro aus.

Einige Besucher der Benefizgala, so heißt es, sagten weitere Spenden zu. Darüber sollen Fördermittel akquiriert werden. Die Besucher erlebten im Neuberinhaus zwei Stunden pure Unterhaltung. Auf der Bühne standen neben der Vogtland Philharmonie Schüler der Musikschule Vogtland und der Frauenchor Reichenbach, Entertainer Gunther Emmerlich sowie der Schauspieler Bernhard Bettermann.