Jetzt fehlt nur noch der dritte Sieg

Wasserball SVV Plauen darf vom Finale gegen Duisburg träumen

jetzt-fehlt-nur-noch-der-dritte-sieg
SVV-Trainer Jörg Neubauer hofft am Samstag auf Sieg Nummer drei. Foto: Karsten Repert

Plauen. Die Vogtländer haben das Tor zum Finale weit aufgestoßen. Mit einem fulminanten Doppelsieg treibt der SVV Plauen den SC Neustadt nun in die Enge. Im Halbfinale der Deutschen Wasserballliga (Gruppe B) wendeten die Spitzenstädter das Blatt. Nach der 9:11-Auswärtsnierderlage in Neustadt hieß es in Plauen 13:10 (3:2, 4:1, 4:2, 2:5) und 18:9 (5:3, 3:3, 4:2, 6:1) für den SVV.

"Nach drei Aufeinandertreffen mit dem SC Neustadt/Weinstraße liegen wir nun im Best-of-Five-Vergleich mit 2:1 Führung, sodass am kommenden Wochenende bereits die Entscheidung über das Weiterkommen fallen kann", hofft SVV-Trainer Jörg Neubauer auf einen Auswärtssieg in Neustadt. Kommenden Samstag schwimmen die Plauener um 18 Uhr in die Neustadt an.

Der Finalgegner steht bereits fest

Im Falle eines Plauener Sieges wäre das Finale vorzeitig erreicht. Gewinnt Neustadt, dann kommt es am nächsten Mittwoch (18. April) um 20 Uhr im Plauener Stadtbad zum Entscheidungsspiel. Der Finalgegner steht übrigens bereits fest. Im zweiten Halbfinal-Vergleich hat sich Duisburg zum dritten Mal gegen den SC Wedding Berlin durchgesetzt. Die Plauener wollen nun einen der beiden Matchbälle verwandeln.