Jetzt geht's voran

Glasfaserausbau Stadtwerke sorgen für schnelles Internet

Plauen. Der örtliche Energieversorger hat bereits 2016 die Weichen für die Digitalisierung gestellt, indem er in den Breitbandausbau der Spitzenstadt investierte. Die Stadtwerke Strom Plauen können über 23.000 Haushalte mit schnellen Internetverbindungen versorgen. "Wir schaffen seit 2016 moderne, digitale Infrastrukturen. Im Rahmen unseres FTTC-Ausbaus reicht die Glasfaser bis zum Kabelverzweiger. Dort werden die optischen Signale des Glasfaserkabels in elektrische Signale umgewandelt und dann per Kupferkabel zum Nutzer übertragen", erklärt Stadtwerke-Geschäftsführer. Diese Technologie macht es möglich, dass in weiten Teilen der Spitzenstadt mit bis zu 100 Mbit/s im Netz gesurft werden kann. Demnächst sind dank Glasfaseranschluss bis ins Haus für Haushalte, die sich im Fördergebiet des Vogtlandkreises befinden, sogar Datenübertragungsraten im Gigabitbereich möglich. Das Unternehmen hatte 2018 im Rahmen einer Ausschreibung des Vogtlandkreises den Zuschlag für ein Glasfaserprojekt für unterversorgte Stadtteile in Plauen erhalten. Seit September vergangenen Jahres ist das Baugeschehen in vollem Gange. "Geplant ist es, den Netzausbau in den Stadtgebieten Syratal, Haselbrunn, Reißig, Preißelpöhl, Alt-Chrieschwitz, Chrieschwitz und erste Gebiete der Neundorfer Vorstadt Ende September abzuschließen", sagt Peter Kober. Die Stadtwerke bieten in den bisher unterversorgten Gebieten ab Oktober schnelles Internet von 50 bis 500 Mbit/s und einen Telefonanschluss inklusive Flatrate ins deutsche Festnetz an. Fernsehen in HD-Qualität ist ebenso zu haben, wie symmetrische Internet- oder spezielle Telefonie-Produkte für Unternehmen. "Ein guter Zeitpunkt, um einen unserer superschnellen Tarife abzuschließen. Bei Bestellungen oder Nachfragen helfen unsere Mitarbeiter im Kundenbüro weiter und unser Servicetechniker hilft beim Anschluss Vorort", ergänzt der Geschäftsführer. Für die Ortsteile Neundorf und Kauschwitz ist die Fertigstellung und Inbetriebnahme des Netzes für 2021 geplant. In 2022 sollen dann Meßbach, Reinsdorf, Tauschwitz und die Vorstadt im Bereich Hofer Straße folgen. Die Stadtwerke Strom Plauen werden bis Ende 2022 etwa 3.200 Haushalte und Gewerbeeinheiten mit Glasfaseranschlüssen erschließen. Wie wichtig digitale Lösungen sind, wird in außergewöhnlichen Zeiten deutlich. Durch die Corona-Pandemie erleben neue Technologien einen Ansturm. "Viele Menschen machen derzeit erstmals Erfahrungen mit Online-Diensten, weil Angebote aus der analogen Welt wegfallen oder nur eingeschränkt nutzbar sind. Das wird das Nutzungsverhalten auch langfristig prägen", resümiert Kober.